24.03.2019 - 11:05 Uhr
WinklarnOberpfalz

Fastenessen aufgetischt

Vielfach bleibt in Winklarn die Küche kalt. Ein großer Teil der Bevölkerung folgt der Einladung des Pfarrgemeinderats zum Fastenessen. Auf der Speisekarte stehen Gemüsesuppen.

Egal ob mit oder ohne Fleisch-/Wursteinlage: Die Gemüsesuppen, die der Pfarrgemeinderat im Pfarrsaal auftischte, schmeckten.
von Annemarie MösbauerProfil

Groß war wieder die Auswahl an Gemüsesuppen, die mit oder ohne Fleisch- oder Wursteinlage serviert wurden. Vor dem Mittagessen ließen Pfarrer Eugen Wismeth und Monika Bösl das vergangene Jahr mit allen kirchlichen Festen in Wort und Bild Revue passieren. Den im Vorjahr Verstorbenen wurde mit Sterbebildern gedacht. Den Rückblick untermalten Hans und Susanne Hutzler mit leiser Gitarren- und Flötenmusik.

Nach der Suppenmahlzeit schmeckte noch die Nachspeise in Form von verschiedenen Kuchen. Diese hatten Eltern der Erstkommunionkinder gebacken, dazu schenkte der Frauenbund Kaffee aus. Der Erlös der Fastenaktion geht an die Organisation Misereor unter dem Motto „Mach was draus, sei Zukunft“. Besonders junge benachteiligte Menschen in El Salvator, einem der ärmsten und gewalttätigsten Länder Lateinamerikas werden dabei unterstützt. Es sollen Ausbildungs- und Arbeitsplätze geschaffen werden. Auch die Gründung von Kleinunternehmen wird gefördert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.