10.04.2019 - 19:07 Uhr
WinklarnOberpfalz

Jagd in neuen Händen

Die Winklarner Jagd war zur Verpachtung neu ausgeschrieben worden. Jagdvorsteher Gerhard Dietl informierte die Genossen, dass sich mehrere Interessenten beworben hatten. Sie hatten Gelegenheit, sich vorzustellen.

Rainer Spachtholz, Annemarie Mösbauer, Hans Hutzler (Hofgarten), Alois Herdegen, Hans Hutzler (Stadelweg) und Gerhard Dietl begrüßen die zukünftigen Jagdpächter Michael Amthor, Daniel Pirzer, Slawomir Sirek und Daniel Plößl (von links).
von Annemarie MösbauerProfil

Den Zuschlag erhielten die Bewerber Slawomir Sirek, Daniel Plößl, Michael Amthor und Daniel Pirzer. Sie konnten die absolute Mehrheit der Flächen und auch der Stimmen auf sich vereinen.

Dietl konnte zur Jahreshauptversammlung zahlreiche Jagdgenossen willkommen heißen. Sein besonderer Gruß galt Bürgermeisterin Sonja Meier und den Jägern Eduard Kunschir, Manfred Mösbauer und Alois Bauer. Der Jagdvorsteher berichtete über die Finanzierung und den Stand der Instandsetzung der einzelnen Feldwege. Mit den nicht abgeholten Beträgen konnte der Langenfurterweg und der Weg an der Ascha Richtung Obereppenried saniert werden. Der Einbau erfolgte durch die Anlieger beziehungsweise deren Pächter. Die Gemeinde beteiligte sich auch finanziell am Kauf von Schotter. Gerhard Dietl berichtete auch über die Versammlung des Hegeringes. Der Abschlussplan der letzten drei Jahre wird fortgeführt. Es wurde aber gleichzeitig empfohlen, an die obere Grenze, also auf 120 Prozent, zu gehen.

Jagdvorsteher Gerhard Dietl schlug vor, in diesem Jahr nur zwei Euro pro Hektar vom Reinerlös der Jagdnutzung auszubezahlen, da aufgrund der Neuausschreibung mehr Ausgaben zu decken waren. Auch diesen Vorschlag nahmen die Jagdgenossen einstimmig an. Die Auszahlung erfolgt von 1.April bis 1.Mai 2019 bei der Raiffeisenbank in Winklarn. Satzungsgemäß gilt die Auszahlung bis 1. Oktober 2019. Gerhard Dietl schlug in Absprache mit der Vorstandschaft vor, die nicht abgeholten Beträge wieder für die Wegeinstandsetzung zu verwenden. Auch dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen. Schnell und unproblematisch verlief die Wahl der neuen Vorstandschaft. Jagdvorsteher ist Gerhard Dietl, Stellvertreter Rainer Spachtholz, Beisitzer Hans Hutzler (Stadelweg) und Alois Herdegen sen., Kassier Hans Hutzler (Hofgarten) und Schriftführerin Annemarie Mösbauer. Die Kasse prüfen Johann Riedl und Helmut Lippert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.