14.11.2019 - 10:16 Uhr
WinklarnOberpfalz

Kursteilnehmer zaubern Hinterglas-Motive in großer Vielfalt

Bis aus München lockt das Angebot zu einem Hinterglas-Malkurs Teilnehmer an. Unter Anleitung von Johanna Kulzer entstehen – passend zur herbstlichen Farbenpracht der Natur – Bilder in leuchtenden Farben.

Die Teilnehmer am Hinterglas-Malkurs befassten sich mit einer Arbeitsweise, die bereits seit der Antike bekannt ist.
von Annemarie MösbauerProfil

Interessierte Frauen und Männer aus Winklarn, Muschenried, Oberviechtach, Pertolzhofen, Schwandorf und sogar aus München folgten der Einladung des Arbeitskreises Hinterglas zum Hinterglasmalkurs für Erwachsene. Unter dem Thema „Malen auf Glas – Mit leuchtenden und farbenfrohen Bildern in den Herbst“ griffen sie die alte Kunst unter Anleitung von Johanna Kulzer wieder auf.

In einer kurzen theoretischen Einführung wurde auf die Arbeitsweise beim Malen auf die Rückseite des Glases eingegangen. Dabei werden zuerst die Feinheiten aufgezeichnet, dann werden die Flächen ausgearbeitet. Danach gab die Referentin noch einen geschichtlichen Rückblick: So sei die Technik der Hinterglasmalerei bereits in der Antike bekannt gewesen. In Persien, Indien und China wurde sie intensiv gepflegt. Selbst die Maler der Moderne – Johanna Kulzer nannte Münter, Kandinski, Macke oder Klee – hatten mit dieser Malweise experimentiert. Bei uns ist die Hinterglasmalerei hauptsächlich als Volkskunst mit religiösen Motiven bekannt.

Aus einer Vielzahl von Vorlagen – von traditionell bis modern und von gegenständlich bis abstrakt – konnten die Kursteilnehmer ihr Lieblingsmotiv aussuchen. Die Referentin bot auch eine große Auswahl an Farbe an, beispielsweise Gouache, Ölfarben, farbige Tusche, Acryltinte oder Acrylfarbe. So entstanden unter der Anleitung von Johanna Kulzer ganz unterschiedliche Bilder. Die Palette reichte von filigranen Blumenmotiven über Landschaften bis hin zu farbenprächtige Bilder nach Vorbild von James Rizzi. Mit Freude, Begeisterung und Ausdauer eiferten die Laienmaler den großen Meistern nach.

Arbeitskreisvorsitzende Maria Baumer bedankte sich bei der Referentin mit einem süßen Winklarner Gruß für die Vermittlung ihrer Kenntnisse. Gleichzeitig wurde noch der nächste Kurs gebucht. Am 7. November 2020 heißt es wieder "Wir malen Hinterglas“.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.