Frieda Graf seit sechs Jahrzehnten beim Wirbenzer Kirchenchor

Wirbenz bei Speichersdorf
23.11.2022 - 13:14 Uhr
Pfarrerin Kathrin Spies ehrte Frieda Graf (vorne von rechts) für sechs Jahrzehnte aktives Singen, ebenso ihre beiden Töchter Marianne Schneider und Regina Dollhopf, die seit 45 Jahren dem Kirchenchor angehören.

Frieda Graf, mit 83 Lebensjahren und knapp 60 Jahren aktiven Singens in doppelter Hinsicht älteste "Pro Deo"-Mitglied, erinnert sich noch genau an ihren Eintritt im Frühjahr 1963. Kirchenchormitglied Irmgard Hammon hatte das Interesse der damals 24-Jährigen am Mitsingen geweckt.

Den Chor leitete zu der Zeit der Wirbenzer Schullehrer Müller. Viel Zeit unter seiner Leitung waren Frieda Graf, die auch ihren Mann Leonhard zum Kirchenchor brachte, nicht vergönnt. Denn Müller wurde nach 14 Jahren zum 1. September 1963 nach Weiden versetzt. Nach Pfarrer Hubers Tod 1962 kam mit Pfarrer Deye im Februar 1963 auch eine musikalisch versierte Pfarrersfrau nach Wirbenz. "Ruth Deye hat den Kirchenchor bis zum Wechsel ihres Mannes nach Speichersdorf 1975 sehr geprägt", blickt Frieda Graf respektvoll zurück.

Als Nachfolger konnte der evangelische Pfarrer Ewald Pusch, der von 1975 bis 1984 in Wirbenz wirkte, den damals 52-jährigen Kemnather Helmut Ott gewinnen. Knapp drei Jahrzehnte lang hat er Wirbenzer Chor- und Musikgeschichte geschrieben, bis er den Taktstock 2006 in jüngere Hände legte.

Trotz Coronazeit haben die meisten Sängerinnen und Sänger dem Kirchenchor "Pro Deo" die Treue gehalten. 18 von ihnen ehrte Pfarrerin Kathrin Spies jüngst für jahrzehntelange Mitgliedschaft. Dem Kirchenchor gehören Frieda Graf 60 Jahre, Elisabeth Lindner 50 Jahre sowie Marianne Schneider und Regina Dollhopf 45 Jahre an. 40 Jahre ist dabei Christine Schröter, 35 Jahre sind es bei Konrad Hübner, Hildegard Haberstroh und Gerlinde Schindler, 30 Jahre bei Christine Brunner. Für 25 Jahre wurden Werner Schlöger, für 20 Jahre Claudia Hübner, für 15 Jahre Tanja Grünert, Alfred Schuster, Christine Tanner, Cristel Zöller, Karin Schildbach und Erna Will und für 10 Jahre Erhardt Hübner geehrt. Sie erhielten eine Urkunde des Verbandes "Singen in der Kirche" in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sowie eine Rose. Wenngleich noch keine zehn Jahre dabei, wurde auch Iris Abramowski, Wieland Eschenbacher, Herta Günthner, Sandra Zimmermann, und Margit Hübner je eine Rose überreicht.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.