14.10.2019 - 15:53 Uhr
Wittschau bei LeuchtenbergOberpfalz

Großkontrolle auf der Autobahn 6 bei Leuchtenberg

Endstation Parkplatz Wittschauer Höhe bei Leuchtenberg: Dort stoppte ein Großaufgebot der Polizei in der Nacht zum Sonntag rund 150 Fahrzeuge und kontrollierte rund 500 Personen. Einige hatten mächtig was auf dem Kerbholz.

Allerhand an Drogen fanden Grenzpolizisten bei einer Großkontrolle auf der A6.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Das Aufgebot der Polizei bei der Großkontrolle an der A 6 war enorm: Über 40 Einsatzkräfte aus Waidhaus, Weiden, Amberg und Furth im Wald stoppten unter Leitung der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus in der Nacht zum Sonntag rund 150 Fahrzeuge. Von 1 bis 7 Uhr kontrollierten die Beamten damit rund 500 Personen auf der Autobahn. "Dabei waren Verstöße quer durch verschiedene Rechtsvorschriften festzustellen", heißt es dazu im Bericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz am Montag.

Schwarzfahrer etwa gingen der Polizei genauso ins Netz wie ein per Haftbefehl Gesuchter. Fünf Fahndungstreffer verzeichneten die Bayerischen und Bundespolizisten insgesamt. Mal fehlte der Versicherungsschutz, mal waren Urkunden gefälscht. Obendrein fanden die Beamten ein eigenen Angaben "nicht unerhebliche Menge an Betäubungsmittel". Teils versuchten die Kontrollierten, die Drogen zu verbergen. Etwa in einer Sprühdose mit abschraubbaren Boden. "Das aber entging den erfahrenen Fahndern nicht." Gefunden haben die Polizisten unter anderem 80 Gramm Marihuana, über 4 Gramm Heroin, 10 Gramm Cathinon, ein Ametamin, sowie weitere drei Gramm Amfetamin.

Die Sprühdose mit abschraubbaren Boden war ein Versteck, in dem Drogen an der Polizei vorbeigeschmuggelt werden sollten. Ohne Erfolg.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.