02.03.2020 - 17:24 Uhr
WunsiedelOberpfalz

Wieder drei Strecken

Die Vorbereitungen für den Fichtelgebirgsmarathon laufen

Peter Karl und Markus Morgenroth (von links) stellten kürzlich die Eckdaten des Fichtelgebirgsmarathons 2020 vor. Die Anmeldung ist bereits auf der Internetseite möglich.
von Autor ABIProfil

Auch wenn es wettertechnisch draußen noch nicht so aussieht: Die Laufsaison steht bevor und die Laufsportler planen bereits ausgiebig ihre Wettkämpfe für 2020. Markus Morgenroth und Peter Karl vom Organisationsteam des Fichtelgebirgsmarathons haben nun die neuen Flyer der beliebten Laufveranstaltung präsentiert. Das Laufevent findet heuer am Samstag, 11. Juli, statt und feiert auch 20. Geburtstag. „Es wird viel Bewährtes aber auch Neuheiten geben“, verkündete Markus Morgenroth und bestätigte, dass alle drei Strecken wieder im Angebot sind: Die 42-Kilometer-Distanz bleibt in der bewährten Form eines Wendekurses von Bad Alexandersbad nach Leupoldsdorf und zurück, die 21-Kilometer-Strecke startet in Leupoldsdorf mit dem Ziel Bad Alexandersbad. Die 10-Kilometer-Distanz habe sich bestens bewährt und steht daher auch wieder zur Verfügung.

„Wir möchten heuer die Startzeiten und die Streckenführung so gestalten, dass sich die Teilnehmer aller drei Strecken auf dem letzten Kilometer zum Ziel treffen und so, mehr oder weniger, gemeinsam finishen“, ergänzte Peter Karl. Alle Läufer kommen natürlich in den besonderen Genuss des Zieleinlaufs, der auf der steilen Kurparkallee von der Luisenquelle zum Ziel im Torbogen des Schlosses verläuft. „Unser Wunsch ist dabei auch, dass die kleine Strecke noch mehr Beachtung findet. Denn sie ist einfach eine ideale Ergänzung zu den beiden Marathon-Distanzen“, so der Organisator. Neu ist die präzise Zeitnahme durch das Schwandorfer Unternehmen „Sportprogramme“.

Die niedrige Startgebühr bleibe, dafür wird auf ein aufwendiges Finishergeschenk verzichtet. „Im Organisationsbeitrag sind aber eine Medaille für alle Finisher, Urkunde, Streckenservice und Verpflegung enthalten. Außerdem dürfen die Duschen im neuen Alexbad benutzt werden“, betonten die beiden Organisatoren. „Die Laufstrecken sind anspruchsvoll, sie verlaufen als Wendestrecke im Wesentlichen auf ungebundenen Rad- und Forstwegen. Dazu gibt es zahlreiche herrliche Aussichten auf unser schönes Fichtelgebirge“, erklärte Markus Morgenroth.

Verpflegungsstationen sind im Abstand von fünf Kilometern eingerichtet. Dort gibt es Wasser, Cola, Isogetränke und Obst. Und auf der 10-Kilometer-Strecke beträgt der Abstand jeweils drei Kilometer. Im Zielbereich wartet ein Sportlerbüfett auf die Finisher; dort gibt es alkoholfreies Weißbier, Wasser, Cola, Isogetränke und Kuchen. Die Online-Anmeldung ist bereits freigeschaltet. Alle Informationen stehen auf der Internetseite www.fichtelgebirgsmarathon.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.