19.11.2020 - 11:08 Uhr
Wurz bei PüchersreuthOberpfalz

Ein etwas anderer Martinsumzug in Wurz

Mit Kerzen beleuchtet war der Weg für den Martinsumzug der Wurzer Familien.
von Externer BeitragProfil

Der Martinstag darf nicht ausfallen. Das entschied das Team vom Kinderhaus St. Matthäus in Wurz. Es ließ sich dafür etwas ganz besonderes einfallen. Hinter dem Kinderhaus führt ein Kreuzweg vorbei am Friedhof, hinauf zum „Löherl“. Oben angekommen, steht im Wäldchen ein großes Kreuz. Von dort aus führt der Weg zurück zum Feuerwehrhaus, neben dem Kinderhaus. Diesen Rückweg schmückte das Kinderhaus-Team mit Kerzen. Am Kreuz angekommen, wartete auf die Buben und Mädchen sowie deren Geschwister eine große goldene Kiste. Darin war für jede Familie eine Tüte „St. Martin zum Mitnehmen“: eine von der Bäckerei Hauer aus Wurz gebackene und gespendete Martinsgans, ein Beutel Tee sowie die Martinsgeschichte und Martinslieder zum Singen zu Hause. Die Eltern wurden eingeladen, in der Zeit von 16 bis 19 Uhr mit ihren Kindern, natürlich mit den selbstgebastelten Laternen, diesen Weg zu gehen und sich ihre Martinstüte abzuholen.

Auch für die Eltern gab es eine kleine Überraschung zu Hause. Die Kinder der Wurzel- und Löwenzahngruppe hatten fleißig geübt, gesungen und gebastelt für den Martinsumzug am Vormittag in den Räumen der Kita. Die Erzieherinnen haben alles gefilmt und diesen Film konnten sich die Eltern dann zu Hause anschauen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.