08.08.2019 - 17:42 Uhr
Wurz bei PüchersreuthOberpfalz

Musikalische Blüten

Packende Bühnenpräsenz zeichnet beide Ensembles aus. Wenn die Ensembles "Arcis Saxophon Quartett" und "NeoBarock" am Wochenende im Wurzer Pfarrhof spielen, ist Leidenschaft garantiert.

Das Arcis Saxophon Quartett.
von Externer BeitragProfil

„Ansteckende Spielfreude", "perfektes Handwerk" oder "eine Temperaments-Explosion von Rhythmus und Farbe" attestieren Kritiker dem "Arcis Saxophon Quartett". Für das charismatische Ensemble aus München mit Claus Hierluksch, Sopransaxophon, Ricarda Fuss, Altsaxophon, Edoardo Zotti, Tenorsaxophon und Jure Knez, Baritonsaxophon, hagelt es Preise. Die Bühnen der Welt erobern sie im Sturm. So sicher auch die Wurzer Sommerkonzerte am Sonntag, 11. August, um 16 Uhr. Nach dem internationalen Debüt im Großen Saal des Tschaikovsky Konservatoriums in Moskau und der Wigmore Hall in London folgt 2017 ein weiterer Meilenstein in ihrer Karriere: die Einladung in die Berliner Philharmonie.

Im Gepäck für die Sommerkonzerte haben sie „American Dreams“ mit Steve Reich, Samuel Barber, Arrangements von Leonard Bernsteins „West Side Story“, George Gershwins „Porgy and Bess“ und von Antonín Dvořáks Sommerurlaubsstück, seinem „Amerikanischen Streichquartett“. Mit märchenhaftem Sound lassen sie das gesamte Farbspektrum der vier Saxophone aufleuchten.

Das Sommerprogramm des Ensemble "NeoBarock" verspricht am Samstag, 10. August um 18 Uhr musikalische Blüten vom Feinsten. Die ECHO-Klassik-Preisträger streifen durch die Flora und Fauna des Barock, träumen von der Schönheit barocker Gärten, entdecken seltene Spezies und erleben sogar bereits ausgestorbene Arten wie zum Beispiel das „Muske-Tier“. Mit Maren Ries (Violine), Ariane Spiegel (Cello) und Stanislav Gres (Cembalo) genießen die Zuhörer Barockmusik am Puls unserer Zeit mit fesselnden Interpretationen. Leidenschaft, Perfektion und Virtuosität vereinen "NeoBarock" mit Werken von Heinrich Ignaz Franz Biber, William Byrd, Michel Corette, Johann J. Walther, Georg Ph. Telemann, François Couperin und Giuseppe Tartini. Gänsehaut garantiert!

Karten:

Vorverkauf an den Vorverkaufsstellen von www.NT-ticket.de.

Abendkasse: 1 Stunde vor Konzertbeginn

Preis von 20 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder bis 14 Jahre freier Eintritt

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.