20.08.2019 - 10:35 Uhr
Wurz bei PüchersreuthOberpfalz

Neue Hörwelten bei den Wurzer Sommerkonzerten

Wer hat sie nicht schon mal gesummt, die berühmten Kantaten, Arien und Choräle von Johann Sebastian Bach?

Sie sind Brückenbauer zwischen den Hörgewohnheiten von gestern und heute: Nexus Baroque spielt am Samstag, 24. August, in Wurz Vokalmusik auf Blockflöten, Barock-Laute, Barock-Cello, Cembalo und Orgel – ganz ohne Worte.
von Externer BeitragProfil

Das Ensemble Nexus Barock präsentiert bei den Wurzer Sommerkonzerten diesen Samstag alte Musik, Arien wie "Wachet auf, ruft uns die Stimme" oder "Schafe können sicher weiden" im neuen Kleid, rein instrumental und neu interpretiert. Die internationale Gruppe mit fünf jungen Musikern und Musikerinnen aus Frankreich, Südkorea und Deutschland macht seinem Namen in verschiedener Hinsicht alle Ehre.

Das Wort Nexus bedeutet Verbindung und bildet den Knotenpunkt und das Wesen des Ensembles. Es steht für die intensive Interaktion der Musiker untereinander und den Kontakt zwischen dem Ensemble und seinem Publikum. "Wer das Konzert am Samstag, 24. August, um 18 Uhr im Wurzer Pfarrhof besucht, wagt sich in eine neue Welt der Interpretation und erlebt mit, dass in Bachs Vokalmusik die musikalische Welt auch ohne Text erhalten bleibt", versprechen die jungen Musiker.

Am Sonntag, 25. August, um 16 Uhr schlägt bei den Wurzer Sommerkonzerten dann die Stunde der Folklore. Angesagt haben sich "FolkloreClassic - Folklorique" mit der Geigerin Markéta Janousková mit der Jirí-Janousek-Zymbalgruppe. Sie bringen auf Geigen, Bratsche, Cello, Kontrabass, Klarinette, Zymbal (Hackbrett) und Gesang mitreißende und heute noch lebendige Volksmusik aus Tschechien und der Slowakei nach Wurz und das Publikum zum Tanzen und Klatschen.

Das Programm "FolkloreClassic" verbindet zwei Genres. Im ersten Teil werden Geigenkompositionen von Leos Janácek präsentiert. Sie zeigen die Folklore-Seite dieses großen Komponisten. Im zweiten Teil werden zeitgenössische tschechische und slowakische Komponisten in einem virtuosen Kontext aufgeführt.

Markéta Janousková ist dank vieler Auszeichnungen bei Wettbewerben eine gefragte Solistin und Kammermusikerin bei tschechischen sowie internationalen Festivals. In diesem Jahr gibt "FolkloreClassic" Konzerte in Tschechien, Deutschland, Spanien sowie in der Slowakei. Das Ensemble erreichte das Finale des hochrangigen Wettbewerbs "Web Concert Hall Competition 2012".

Marketa Janoušková präsentiert mit der Jirí-Janoušek-Zymbalgruppe mitreißende Folklore am Sonntag, 25. August, bei den Wurzer Sommerkonzerten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.