Die stärksten Seilzieher kommen aus Waidhaus

Wurz bei Püchersreuth
05.09.2022 - 14:46 Uhr

Auch am Sonntag strömen Besucher nach Wurz, um beim O'Schnitt-Ausklang dabei zu sein. Höhepunkte sind die Oldtimerausfahrt und der Seilzieherwettbewerb.

Der Wurzer O'Schnitt bleibt auch am Sonntag ein Besuchermagnet. „Der Sonntag war seit 1998 noch nie so gut besucht wie dieses Mal", schwärmt Geschäftsführer Tom Kreuzer begeisternd. Alle Bierbänke waren von morgens bis zum Abend voll besetzt. Dazu hatten verschiedene Firmenanbieter mit ihren Produkten die O'Schnitt-Halle innen und außen bestückt. Den Höhepunkt setzten dann die 60 Bulldog und Oldtimer. Bei herrlichem Sommerwetter konnte die Dorfrundfahrt gestartet werden. Angeführt von Landrat Albert Nickl im Cabriolet folgten die hübschen Zoiglkönigin mit -prinzessin aus Neuhaus Julia und Tabea Franz sowie das Zoiglprinzenpaar aus Neustadt Karina Kos und Bernhard Lang.

Beim Seilziehturnier am Abend siegten die Waidhauser Seilzieher auf ganzer Ebene. Zunächst gewannen deren Frauen gegen die „Se(x)chs Richtigen“ aus Wurz und dann die Männer gegen den Sportverein Wurz. Dies tat keinen Abbruch, dass anschließend alle gemeinsam bei der After-O'Schnitt-Party in der Bar feierten.

Bei den Herren bekamen die Sieger Gutscheine für 50, 30 und 20 Liter Bier. Die Damenmannschaften durften Bargutscheine in Empfang nehmen. Den restlichen Abend hatte zünftig die Thanhauser Blasmusik gestaltet, während den Frühschoppen die Falkenberger Karpfenmusik stimmungsvoll begleitete.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.