01.04.2020 - 17:59 Uhr
Zessau bei TrabitzOberpfalz

Erste Motorradausfahrt endet im Krankenhaus

Am ersten Tag der Zulassung verursachte ein Motorradfahrer einen schweren Verkehrsunfall.

Ein Trümmerfeld auf der Staatsstraße kurz vor Zessau.
von Jürgen MaschingProfil

Am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr befuhr ein 43-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Bayreuth die Staatsstraße 2665 von Pressath in Richtung Kemnath. Kurz nach der Abzweigung auf die B299 wollte der Biker mit seiner BMW einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholen. Er übersah aber dabei eine 22-jährige Frau aus Reuth bei Erbendorf mit ihrem Fahrzeug. Beide Fahrzeugführer konnten nicht mehr ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß.

Der Wagen der 22-Jährigen schleuderte danach noch in einen entgegenkommenden Seat einer 25-jährigen Frau aus dem Landkreis Tirschenreuth. Der Motorradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Weiden gebracht.

Die beiden Frauen wurden leicht verletzt und kamen ebenfalls zur Untersuchung nach Weiden. An allen Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, den die Polizei auf rund 35.000 Euro schätzt.

Das Motorrad hatte mit einem Saisonkennzeichen am heutigen Tag seine erste Fahrt. Ein Sachverständiger wurde zur Unfallstelle gerufen, um den Hergang zu rekonstruieren. Neben den Rettungswagen war auch ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Dazu noch die Feuerwehren aus Zessau-Weihersberg und Pressath, die die Straßenreinigung übernahmen sowie die Staatsstraße sperrten.

Alle drei Beteiligten müssen ins Klinikum nach Weiden gebracht werden.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Liane Röckl

Auf solche Unfälle warten sie im Krankenhaus jetzt auch noch, weil sie sonst nichts zu tun haben.Ich verstehe die Welt nicht mehr.

01.04.2020