Erstes Abzeichen für den Feuerwehrnachwuchs
Jugend arbeitet fehlerfrei

Schiedsrichter und Feuerwehrler sind zufrieden: Die Löschgruppe legt ihre Prüfung fehlerfrei ab. Bild: whw
Vermischtes
Pressath
17.05.2018
48
0

Feuerwehrnachwuchs aus Dießfurt, Troschelhammer und Schwarzenbach legt erfolgreich Leistungsprüfung ab

Dießfurt. In Rekordzeit erreichte der Feuerwehrnachwuchs aus Dießfurt, Troschelhammer und Schwarzenbach bei der Leistungsprüfung die Gruppe im Löscheinsatz in der Stufe I das Löschziel und somit ihr erstes Leistungsabzeichen in Bronze. Angetreten vor Kreisbrandinspektor Wolfgang Schwarz, Kreisbrandmeister Jürgen Haider und Schiedsrichter Heinz Koppauner überzeugten die Anwärter mit einer fehlerfreien Leistung. Unterstützung erhielten die sieben Jugendlichen von zwei hochkarätigen "alten Hasen" der Dießfurter Brandschützer. Kommandant Konrad Helgert als Maschinist und als Gruppenführer sowie Michael Sporer, Adjutant in Dießfurt, ergänzten die Löschgruppe und fungierten gleichzeitig als Ausbilder. Dass die Lehrer gute Arbeit geleistet haben, bewiesen die Prüflinge bei den geforderten Knoten sowie beim Löschaufbau. Die drei Schiedsrichter konnten keine Fehler feststellen. Die Sollzeiten wurden eingehalten, beim Kuppeln der Saugleitung mit Aufbau von drei Strahlrohren blieb die Löschgruppe weit unter der maximal erlaubten Zeit von 240 Sekunden.

Bei der Übergabe der Plaketten in Bronze im Dießfurter Gerätehaus lobte Bürgermeister Werner Walberer die Leistungen der Jugendlichen. Anerkennung erhielten nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Verantwortlichen der drei Wehren für die gute Zusammenarbeit bei der Ausbildung. Teilnehmer aus Dießfurt waren Laura Helgert, Jonas Schreml. Aus Troschelhammer Lea Graser und Armin Langer. Aus Schwarzenbach legten Simon Götz, Jonas Kraus und Angelina Wentz die Prüfung ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.