Firmung weist den Weg in ein selbstbestimmtes Leben

Vermischtes
Schmidgaden
17.10.2017
150
0

Weihbischof Reinhard Pappenberger spendete in der Pfarreiengemeinschaft Schmidgaden-Rottendorf 46 Jugendlichen das Sakrament der Firmung. Fast ein Jahr lang hatten sie sich auf ihren großen Tag vorbereitet. Tischmütter brachten sich ein, Kreuzwege und Maiandachten gestaltet. Die Firmlinge beteiligten sich auch an der Gemeindesäuberungsaktion. Die religiöse Vorbereitung oblag Pfarrer Gerhard Wagner. Am Tag der Firmung wurde Weihbischof Reinhard Pappenberger von Pfarrer Gerhard Wagner, den anwesenden Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung sowie Bürgermeister Josef Deichl in Schmidgaden herzlich begrüßt. In der Pfarrkirche zelebrierte Weihbischof Reinhard Pappenberger gemeinsam mit Pfarrer Gerhard Wagner, den Ruhestandsgeistlichen Richard Salzl und Johann Schießl sowie Pfarrvikar Charles Porimattahil den Gottesdienst. In seiner Predigt spannte Weihbischof Reinhard Pappenberger den Bogen von der Taufe bis hin zur Firmung. Die Jugendlichen werden nun selbstständige Christen und treten in ein selbstbestimmtes Leben ein. Der Heilige Geist werde die Firmlinge auf ihrem weiteren Lebensweg lenken. Musikalisch wurde der Gottesdienst von der Römer-Band gestaltet. Danach trug sich Weihbischof Reinhard Pappenberger in das Goldene Buch der Gemeinde ein. Bild: ral

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.