Irlbacher Blickpunkt Glas ermöglicht Alternative bei der Energieversorgung
Spatenstich für Erdgasleitung

Josef Irlbacher (Mitte), dessen Söhne Stephan (rechts) und Günther (Dritter von links) nahmen zusammen mit Udo Hewing von der Omexom Frankenluk GmbH (ab Zweiter von rechts), Bürgermeisterin Birgit Höcherl und Peter Ketterl vom Bayernwerk sowie Bauunternehmer Michael Baumer (Sechster von rechts) und den Vertretern der beteiligten Firmen den Spatenstich für die Erdgasanbindung in Schönsee vor. Bild: mmj
Wirtschaft
Schönsee
17.05.2018
304
0

Die Stadt Schönsee bekommt einen Erdgasanschluss. Zu verdanken ist dies einer Investition von Irlbacher Blickpunkt Glas in Höhe von 450 000 Euro. Für das Unternehmen bedeutet es wirtschaftliche Sicherheit. Doch auch Bürger können profitieren.

Vertreter der Bayernwerk Netz GmbH und die Geschäftsführer von Irlbacher Blickpunkt Glas (Josef, Günther und Stephan Irlbacher) gaben den Startschuss zu diesem Projekt. In den kommenden Monaten verlegt das 100-prozentige Tochterunternehmer des Eon-Konzerns eine rund 12,5 Kilometer lange Erdgasleitung von Oberviechtach über Rackenthal bis nach Schönsee.

"Die Sicherheit bei der Energieversorgung hat in unserer Unternehmensphilosophie eine besondere Bedeutung", betonte Josef Irlbacher beim symbolischen Spatenstich auf dem Firmengelände. 2015 wurde die Gasversorgung als zusätzliche Energiequelle für den Betrieb erstmals diskutiert. "Seit Jahren haben wir uns verstärkt Klimaschutz und Energieeinsparung auf die Fahnen geschrieben", sagte Josef Irlbacher weiter. Mit bereits vorhandenen Wärmerückgewinnungsanlagen, Geothermie oder der firmeneigenen Wasseraufbereitungsanlage seien damit bereits Zeichen gesetzt. Die Leistungen bei Klimaschutz und Energieeinsparung habe im Februar dieses Jahres die damalige Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries mit einer Auszeichnung gewürdigt.

Der Unternehmer stellte die gute Zusammenarbeit mit dem Bayernwerk als zuverlässigen und kompetenten Partner bei den Vorbereitungen für das nun anstehende Projekt heraus. Ferner sei er überzeugt, dass die Versorgung mit Erdgas verstärkt bei den Bewohnern Interesse findet. Bürgermeisterin Birgit Höcherl brachte ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass in wenigen Monaten der Gasanschluss in Schönsee Realität wird. Die Kommune werde sich damit befassen und ausloten, welche städtischen Gebäude eventuell mit dieser Energie versorgt werden könnten. Zudem habe sie in den letzten Wochen immer wieder festgestellt, dass dieses Vorhaben von der Bevölkerung aufmerksam verfolgt wird. Höcherl dankte Josef Irlbacher und seiner Familie nicht nur für ihre Aktivität beim Thema Erdgasversorgung, sondern auch für das Engagement als Unternehmer, in der Gesellschaft und bei verschiedenen Vorhaben. Dankesworte gab es von der Bürgermeisterin auch an die Vertreter des Bayernwerks für die bisherige Zusammenarbeit. Peter Ketterl, Leiter der Netzdienste Oberpfalz des Bayernwerks, sieht in der anstehenden Baumaßnahme eine gewaltige Herausforderung. Wirtschaftlich habe sich die Gasversorgung innerhalb des letzten Jahrzehnts stets vorteilhaft entwickelt. Dazu bemerkte Ketterl, dass sich Gasanschlüsse auch rechnen müssten. Die Gesamtinvestition für dieses Schönseer Projekt belaufe sich auf 960 000 Euro. Irlbacher Blickpunkt Glas untermauere die Bedeutung der künftigen Gasversorgung in der Weise, dass das Unternehmen mit 450 000 Euro fast die Hälfte der Baukosten trage.

Für die Bauausführung, so Ketterl weiter, habe das Bayernwerk mit dem Bauunternehmen Baumer aus Oberviechtach und der Omexom Frankenluk GmbH aus Cham erfahrene Unternehmen aus der Region mit den Arbeiten beauftragt. Die Maßnahme soll im September dieses Jahres abgeschlossen sein. Die Redner beim Spatenstich wünschten sich, dass die Maßnahme unfallfrei und reibungslos abläuft. Im Programm hat der Gasversorger in nächster Zeit eine Schulung der Aktiven der Feuerwehr und 2019 eine Infoveranstaltung für die Bevölkerung.

Seit Jahren haben wir uns verstärkt Klimaschutz und Energieeinsparung auf die Fahnen geschrieben.Josef Irlbacher
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.