22.05.2018 - 16:57 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Hund eineinhalb Stunden in Auto eingesperrt Polizisten befreien Hund aus überhitztem Auto

Polizisten haben am Dienstag in Schwandorf einen Hund aus einem überhitzten Auto gerettet. Nach Angaben der Ermittler war das Tier eineinhalb Stunden in einem geparkten Wagen eingesperrt.

Schwandorfer Polizisten befreien diesen Hund aus einem überhitzem Auto.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Die Retter fanden den Hund in bedenklichem Zustand im Kofferraum eines Renault. Die Besitzer des Hundes hielten sich am Montag derweil auf einem Volksfest auf. Sie ließen die Fenster des Autos zwar einen kleinen Spalt geöffnet, jedoch war die Temperatur im Fahrzeug unter direkter Sonneneinstrahlung stark angestiegen.

Passanten alarmierten die Beamten. Ihnen gelang es mit Geschick, das Auto schadenfrei zu öffen und das Tier zu befreien. Der lethargische Hund wurde mit Wasser aufgepäppelt. Nach einem kurzen Zwischenstopp auf der Dienststelle, wurde der Vierbeiner ins Tierheim Schwandorf gebracht. Der Hundebesitzer wurde mit seiner Ehefrau auf der Dienststelle vorstellig und über den Vorfall unterrichtet. Die Polizei prüft derzeit, ob sich die Besitzer der Tierquälerei schuldig gemacht haben.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp