10.09.2018 - 14:04 Uhr
AmbergSport

Auftakt nach Maß

Die Kegler von FEB Amberg starten mit einem 7:1-Derbysieg gegen Neumarkt in die neue Bundesliga-Saison.

Matthias Hüttner war mit 613 Holz bester Amberger.
von Andreas SchwaigerProfil

Vor allem mit der Art und Weise des Sieges ist das Team um Kapitän Michael Wehner sehr zufrieden. Wehner und Matthias Hüttner hatten zu Beginn mit Jens Weinmann und Stephan Drexler keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Allen voran Wehner hatte mit Weinmann den wohl spielstärksten Akteur der Gastgeber zu bewältigen. Nach gutem Start nutze der Neumarkter einen schwachen Lauf seines Gegners und setzte sich ab. Im dritten Durchgang konnte Wehner aber nochmals zurückschlagen, doch im letzten Lauf setzte sich Weinmann mit furiosem Spiel in die Vollen uneinholbar ab. Mit 641:612 Holz bei 2:2 Sätzen ging der erste Punkt an den ASV.

Matthias Hüttner fand gut in die Partie und setzte sich zur Halbzeit gut ab. Auch wenn der dritte Lauf verloren ging, ließ der Amberger im letzten Durchgang keinen Zweifel aufkommen und sicherte mit 3:1 und 612:560 den ersten Punkt für Amberg. Nun waren Milan Wagner und Florian Möhrlein gegen Daniel Süss und Sven Neuner an der Reihe. Nachdem Wagner sich gegen Süss im ersten Satz knapp durchsetzen konnte übernahm der Neu-Amberger die Regie, ließ im weiteren Spielverlauf nur wenig zu und gewann mit 3:1 (599:561). Möhrlein startete gut gegen Neuer, verpatze allerdings den zweiten Lauf. Der Neumarkter machte zur Halbzeit Platz für Hannes Lauckner. Doch Möhrlein stabilisierte sich wieder und holte mit 3:1 (583:546) den Punkt.

3:1 Punkte und 99 Kegel Vorsprung waren eine gute Ausgangsposition für Jan Hautmann und Wolfgang Häckl. Hautmann hatte es mit dem Ex-Amberger Daniel Beier zu tun. In der erste Hälfte spielte Hautmann noch recht verhalten und geriet in Rückstand. Im dritten Lauf befreite er sich aber drehte die Partie zu seinen Gunsten (3:1, 585:580). Wolfgang Häckl hatte gegen Dominik Danzel nur im zweiten Lauf Probleme, im weiteren Duell aber agierte er gewohnt routiniert und so setzte er mit 3:1 bei 585:568 den Schlusspunkt.

Info:

Weinmann - Wehner 2:2/641:612/1:0

Drexler - Hüttner 1:3/560:613/1:1

Neuner - Möhrlein 1:3/546:583/1:2

Süss - Wagner 1:3/561:599/1:3

Beier - Hautmann 1:3/580:585/1:4

Danzel - Häckl 1:3/568:585/1:5

Gesamt: 3456:3577/1:7

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.