17.11.2019 - 20:18 Uhr
AmbergSport

Bezirksliga Nord: Zehn-Tore-Spektakel im Landkreisderby

Reduziertes Programm in der Fußball-Bezirksliga Nord: Drei der acht Partien fallen am Wochenende aus. Betroffen davon sind auch Tabellenführer SC Luhe-Wildenau und der Zweitplatzierte FC Amberg. Der SV Hahnbach nutzt die Gunst der Stunde.

Sieben Mal jubelten die Spieler des SV Hahnbach über einen Treffer. Der Ensdorfer Torhüter Daniel Fröhlich kniet enttäuscht auf dem Boden, während Stefan Trager (rechts) lautstark versucht, seine Mitspieler aufzurütteln.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

(frü) Im Landkreisduell des 20. Spieltages führte der SV Hahnbach gegen die DJK Ensdorf bereits nach einer Viertelstunde mit 3:0. Am Ende war es ein 7:3 - und damit zwei Treffer mehr als beim anderen Schützenfest in Etzenricht. Der FV Vilseck verlor auch seine Partie in Schirmitz und bleibt auf dem vorletzten Platz, zwei Punkte vor dem TSV Stulln, der noch ein Nachholspiel zu bestreiten hat. Der SV Raigering tat sich gegen zehn Kulmainer lange Zeit schwer, kassierte in Überzahl sogar den Ausgleich, ehe ein später Doppelpack gelang.

SV Hahnbach - DJK Ensdorf 7:3 (3:0)

(nrö) Der Gastgeber drückte sofort aufs Tempo und bereits in der 3. Minute fiel das 1:0. Eine harmlose Flanke ließ DJK-Torhüter Daniel Fröhlich fallen und Tobias Hüttner schob den Ball über die Linie. Ähnlich dann auch das 2:0. Nach einer Ecke von Christian Seifert ließ der Ensdorfer Schlussmann den Ball aus den Händen ins Netz fallen (11.). Manuel Plach setzte sich nur drei Minuten später gekonnt durch und markierte das 3:0. Damit war die Begegnung praktisch schon entschieden. Von Ensdorf sah man in der Offensive fast gar nichts, und Hahnbach schaltete nun einen Gang zurück.

Direkt nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste überraschend zum Anschlusstreffer, als Julian Trager gegen eine noch unsortierte Hahnbacher Hintermannschaft traf. Der Gastgeber erwachte nun aber wieder, und Manuel Plach und Tobias Hüttner trafen kurz hintereinander zum 5:1-Zwischenstand (54., 56.). Christian Seifert erzielte den sechsten Treffer nach einem schönen Spielzug über Tobias Hüttner (65.). Mit der klaren Führung im Rücken gab es nun aber auch einige Unsicherheiten in der Hahnbacher Deckung, die die DJK Ensdorf zu zwei weiteren Treffern durch Sebastian Hummel und Julian Trager (80., 88.) nutzte. Dazwischen hatte Tobias Hüttner den siebten Hahnbacher Treffer erzielt.

SV Hahnbach: Kollbrand, Luis Rösch, Seifert (65. Schötz), Hüttner, Michael Rösch, Plach, Hefner, Ströhl, Brewitzer (61. Neiswirth), Dotzler (46. Geilersdörfer), Hirschmann

DJK Ensdorf:Fröhlich, Schmidt, Reinwald (83. Meier), Stefan Trager, Luschmann (15. Kammerl), Hummel, Grabinger, Roidl (61. Jastrzembski), Julian Trager, Windisch, Vitzthum

Tore: 1:0 (3.) Tobias Hüttner, 2:0 (11.) Christian Seifert, 3:0 (14.) Manuel Plach, 3:1 (46.) Julian Trager, 4:1 (54.) Manuel Plach, 5:1 (56.) Tobias Hüttner, 6:1 (65.) Christian Seifert, 6:2 (80.) Sebastian Hummel, 7:2 (87.) Tobias Hüttner, 7:3 (88.). Julian Trager - SR: Torben Lüdicke (Roth) - Zuschauer: 160

Der Mann an der Anzeigetafel hatte am Sonntagnachmittag einen richtig stressigen Job.

SpVgg Schirmitz - FV Vilseck 2:0 (1:0)

Bei der ersten Torchance der Schirmitzer scheiterte Philipp Horn in der 9. Minute nach guter Vorarbeit von Florian Krapf knapp am besten Vilsecker, Torwart Michael Ruppert. Dieser holte in der 35. Minute auch einen Freistoß aus 25 Metern von Bastian Dütsch aus dem oberen Toreck. Im dritten Anlauf klappte es dann: Zunächst schoss Benedikt Kormann den Gästeschlussmann aus drei Metern an, den Abpraller verwertete Florian Krapf zum 1:0. Nach der Pause wollte die SpVgg schnell die Entscheidung herbeiführen. Doch Philipp Horn scheiterte in der 62. Minute erneut am "Teufelskerl" im Vilsecker Kasten. Die einzige gute Möglichkeit für die Gäste vergab Stefan Liermann in der 72. Minute, als er gegen den gut reagierenden Schirmitzer Torhüter Luca Wittmann den Kürzeren zog. Nur eine Minute später gelang Horn das erlösende 2:0, als er überlegt aus kurzer Entfernung traf. Dominik Bredow hatte in der 85. Minute das 3:0 auf dem Fuß, doch er zielte über das Gästetor. Unter dem Strich war es ein verdienter Erfolg für die Heimmannschaft. Vilseck spielte zwar gut mit, hatte aber keinen Vollstrecker.

SpVgg Schirmitz: Wittmann, Dütsch, Ziegler, Rothballer, Smardenkas, Sehr, Krapf, Horn (91. Lukas), Fröhlich (89. Anderl), Kormann, Wells (80. Bredow) FV Vilseck:Ruppert, Weizer, Graßler, Liermann, Drexl (63. Hörl), Mayerhofer (58. Morris), Kohl, Perrin, Pröls (78. Rohm), Kozisek, Choise

Tore: 1:0 (42.) Florian Krapf, 2:0 (73.) Philipp Horn - SR: Michael Sperger (Neutraubling) - Zuschauer: 70

SV Raigering - SV Kulmain 3:1 (1:0)

Die Panduren zeigten von Anfang an, dass sie ihr letztes Heimspiel vor der Winterpause unbedingt gewinnen wollten. Bereits in der 2. Minute hatte Alexander Egerer eine sehr gute Chance. Zwei Minuten später dann das 1:0 durch Philipp Götz auf schönes Zuspiel von Tim Wrosch. Raigering machte weiter Druck. In der 18. Minute konnte Philipp Götz nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Maximilian Kastner erhielt dafür die Rote Karte. In der 25. Minute hatte Nicolai Seidel eine sehr gute Möglichkeit zum 2:0, scheiterte jedoch am Gästetorwart. Wenig später wurde der junge Maximilian Hiltl im Strafraum sehr gut angespielt, konnte jedoch den Ball nicht richtig unter Kontrolle bekommen. Wer glaubte, die Kulmainer würden sich bereits geschlagen geben, sah sich getäuscht. In der 63. Minute erzielte Benjamin Hautmann nach einem schnellen Spielzug den 1:1-Ausgleich. Den Gästen war nun der fehlende Spieler nicht anzumerken. Es dauerte bis zur 80. Minute, ehe Benedikt Herbrich das 2:1 für die Panduren erzielte. In der 90. Minute dann die endgültige Entscheidung durch den zweiten Treffer von Philipp Götz.

SV Raigering: Schoberth, M. Hiltl, Egerer (67. Lippert), Haller, Wrosch, F. Hiltl, Seidel (67. Ram), Stauber, Weidner, Herbrich, Götz

SV Kulmain: Haberkorn, B. Weber, Zeltner, Ditschek, Greger, Kuhbandner, Dumler, Schmid (83. N. Weber), M. Kastner, Hautmann (90. Sachs), D. Kastner

Tore: 1:0 (4.) Philipp Götz, 1:1 (63.) Benjamin Hautmann, 2:1 (80.) Benedikt Herbrich, 3.1 (90.) Philipp Götz - SR: Philipp Stuiber (Labertal) - Zuschauer: 150 - Rot: (18.) Maximilian Kastner (Kulmain), Foulspiel

Fußball:

Bezirksliga Nord

SV Etzenricht - TSV Detag Wernberg 4:4 (2:3)

Tore:1:0 (20.) Martin Pasieka, 1:1 (27.) Klaus Moucha, 2:1 (36.) Martin Pasieka, 2:2 (44.) Klaus Moucha, 2:3 (45.) Simon Polster, 2:4 (47.) Marco Geier, 3:4 (54.) Oliver Danzer, 4:4 (75., Elfmeter) Noah Scheler - SR:Moritz Fischer (Ebermannsdorf) - Zuschauer:200

1. FC Schwarzenfeld - TSV Stulln 0:0

SR:Maximilian Großmann (Weigendorf) - Zuschauer:500

Die Spiele SC Luhe-Wildenau - FC Wernberg, SpVgg SV Weiden II - TuS Kastl und SV Schwarzhofen - FC Amberg sind ausgefallen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.