28.10.2018 - 15:42 Uhr
AmbergSport

Chancen für drei Spiele, aber kein Punkt

Es war ein Spiel, das nicht durchgängig Bezirksliganiveau hatte - aber es war spannend und bot viele Tore. Und unglücklich wieder für den FC Amberg im Kampf mit dem TSV Detag Wernberg.

von Autor MIRProfil

Denn am Ende stand eine 3:4-Niederlage (2:4) gegen den TSV Detag Wernberg. "Wir waren über 90 Minuten nicht die schlechtere Mannschaft", so Ambergs Trainer Rainer Greger, der wieder mal mit der Chancenverwertung hadern musste. "Selbst bei vier Gegentoren hätten wir genug Chancen gehabt, um nicht zu verlieren." Bereits nach neun Minuten konnten die Gäste jubeln, als Thimo Luff mit einem Schuss ins lange Eck traf. Nach etwas Leerlauf sorgte Nick Sperlich mit einem Schuss von der Strafraumkante über Detags Keeper Marco Schönberger hinweg für den Ausgleich (22.). Die Freude währte nur kurz, denn im Gegenzug nutzen die Gäste ein Durcheinander vor Torwart Manuel Donhauser, und Sebastian Hägler brachte den TSV wieder in Front (23.). Dennis Krämer scheiterte etwas später mit einem Kopfball an der Latte (30.). Besser machte es Dominik Häffner auf der Gegenseite - Manuel Donhauser sah beim 1:3 für die Wernberger nicht unbedingt glücklich aus (38.).

Diesmal schlug aber der FC im Gegenzug zurück: Nach einer Ecke verkürzte erneut Nick Sperlich auf 2:3 (40.). Das Tor des Tages kam von Häffner, der vor der Pause mit einem Strahl aus gut 30 Metern in den Winkeln das 2:4 markierte (44.). Im zweiten Abschnitt hatte der FC beste Möglichkeiten - aber bei den Versuchen von Heiko Giehrl (63., Pfosten), Robin Wild (66., abgeblockt) oder Mario Schmien (86., knapp vorbei) fehlten immer ein paar Zentimeter. Der Treffer zum 3:4-Endstand fiel durch Mario Schmien in der Nachspielzeit (90.+2), nach der Gelb-Roten Karte für Thimo Luff (74.), war nur für die Statistik von Belang.

FC Amberg: Donhauser - Bosser, Schmien, Hüttner, Miodecki (60. Müller) - Wild, Giehrl, Reinhardt, Sperlich - Greger (76. Jawara), Kramer (89. Luttenberger)

TSV Detag Wernberg: Schönberger - Hägler (60. Denkewitz), Moritz Polster, Riedl, Patrick Luff - Vocilka (72. Pröls), Thimo Luff, Hudec, Maunz - Häffner (64. Simon Polster), Göbl

Tore: 0:1 (9.) Thimo Luff, 1:1 (22.) Nick Sperlich, 1:2 (23.) Sebastian Hägler, 1:3 (38.) Dominik Häffner, 2:3 (40.) Nick Sperlich, 2:4 (44.) Dominik Häffner, 3:4 (90.+2) Mario Schmien - SR: Marco Gruber (Viechtach) - Zuschauer: 90 - Gelb-Rot: (74.) Thimo Luff (TSV Detag Wernberg, wiederholtes Foulspiel)

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.