11.02.2019 - 10:43 Uhr
AmbergSport

Corinna Schwab besteht ersten Formtest

Das große Verletzungstrauma von Corinna Schwab scheint überwunden. In Chemnitz meldet sich die Leichtathletin aus Hiltersdorf mit einer starken Zeit über die 200m zurück. Ob sie bei der "Deutschen" antritt, ist noch nicht entschieden.

Corinna Schwab sprintete in Chemnitz die 200m in sehr guten 24,17 Sekunden.
von Autor RIKProfil

Damals im Herbst, kaum im Olympiastützpunkt Chemnitz angekommen, brach sich Corinna Schwab bei Hürdensprüngen den Fuß. Jetzt ist sie nach etlichen Auslandstrainingslagern mit dem Bundeskader Sprint wieder absolut fit. In Chemnitz absolvierte die Neu-Regensburgerin nun beim internationalen Meeting ihren ersten Wettkampf. Mit 24,17 Sekunden über die 200 Meter hinter der mit 23,25 Sekunden deutsche Jahresbestleistung laufenden Rebecca Haase (Erdgas Chemnitz) konnte Corinna Schwab durchaus zufrieden sein. Ob sie nun am kommenden Wochenende bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig über 200m oder 400m, oder doch noch nicht antritt, wird sie im Verlauf dieser Woche zusammen mit Bundestrainer Jörg Möckel, der sie am Bundesstützpunkt auch trainiert, entscheiden. Einer erfolgreichen Sommersaison steht jedenfalls nichts mehr im Wege.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.