17.10.2019 - 16:56 Uhr
AmbergSport

FEB Amberg im Duell der Sieglosen

Der Druck steigt für die Kegler von FEB Amberg. Denn am kommenden Samstag um 13 Uhr treten die Oberpfälzer beim ebenfalls sieglosen SKK Nibelungen Lorsch an. Somit wird hier eine wichtige Entscheidung im Kampf um den Klassenerhalt fallen.

Symbolbild
von Andreas SchwaigerProfil

Der Druck steigt für die Kegler von FEB Amberg: Am Samstag, 19. Oktober, um 13 Uhr treten sie Oberpfälzer beim ebenfalls noch punktlosen SKK Nibelungen Lorsch an. Somit wird hier eine wichtige Entscheidung im Kampf um den Klassenerhalt fallen.

Lorsch steht ähnlich unter Druck, denn gegen Schwabsberg und Friedrichshafen wurden bereits zwei Duelle gegen direkte Mitkonkurrenten verloren und auch im Heimspiel gegen den TSV Breitengüßbach gab es keinen Punkt. Dass die Hessen mit solchen Drucksituationen umgehen können, haben sie in der vergangenen Jahren mehrfach bewiesen. Die Mannschaft ist eigentlich gut besetzt. Mit Jochen Steinhauer, Thorsten Gutschalk und Frank Gutschalk stehen drei Ausnahmespieler im Team. Auch Holger Walter, Stefan Wernz, Jurek Osinski und Michael Straub sind gestandene Bundesligaspieler.

Amberg vergab bereits zum Saisonauftakt in Hirschau die erste wichtige Gelegenheit, und auch vergangene Woche wäre ein Punktgewinn möglich gewesen. Doch das ist Vergangenheit, nun gilt es, die guten Leistungen aus dem Zerbst-Spiel auf die Bahnen in Lorsch zu bringen. Es hat sich gezeigt, dass die Lorscher Anlage und auch die Mannschaft niemals unterschätzt werden dürfen. Nachdem Bernd Klein wieder an Bord ist, steht der komplette Kader zur Verfügung und Kapitän Wehner hat die Qual der Wahl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.