13.01.2019 - 09:54 Uhr
AmbergSport

FEB Amberg schnuppert an der Sensation

Zwischenzeitlich liegt eine dicke Überraschung in der Luft, letztlich verlieren die Kegler von FEB Amberg beim Favoriten Victoria Bamberg dann doch. Dafür müssen sich die Hausherren aber kräftig aufbäumen.

Matthias Hüttner war mit 633 Holz bester Amberger bei der Niederlage in Bamberg.
von Andreas SchwaigerProfil

Der Amberger Kapitän Michael Wehner erwischte nicht seinen besten Tag, doch gegen Florian Seiler reichte es zu einem 3:1 und 567:547. Wehner schien die genau richtige Aufstellung für diesen Tag gewählt zu haben. Denn während Florian Möhrlein sich trotz eines gutem Abräumspiels gegen Christian Wilke bei 2:2 Sätzen knapp mit 606:616 Holz geschlagen geben musste, lieferte Matthias Hüttner gegen Steffen Sedelmann nach einer verpatzen zweiten Bahn eine tolle Aufholjagd ab. Mit 3:1 und 633:627 holte Hüttner neben dem zweiten Mannschaftspunkt eine knappe 16-Holz-Führung heraus und nährte somit die Hoffnung auf einen Überraschungserfolg.

Im Schlusstrio standen Wolfgang Häckl, Milan Wagner und Hautmann den Bambergern Dominik Kunze, Thomas Müller und Florian Fritzmann gegenüber. Nach dem ersten Lauf war es Wagner, der einen schwachen Start Müllers nutzte und so die Führung für Amberg hielt. Bei 2:2 Sätzen bezwang er den stärker werdenden Bamberger mit 625:582 Holz, doch den wütenden Angriffen der beiden anderen Oberfranken hatten die Gästespieler nicht mehr viel entgegenzusetzen. Besonders Wolfgang Häckl, der zwar vier gleichmäßige Läufe zeigte, konnte sich nicht befreien und musste den gut aufgelegten Kunze davonziehen lassen. Mit 0:4 bei 565:663 war somit der Widerstand gebrochen, denn auch Jan Hautmann stand gegen Florian Fritzmann auf verlorenem Posten. Der Bamberger setzte sich deutlich von Hautmann ab und hatte auf dessen Angriffe immer die bessere Antwort. Das 4:0 (663:590) war das folgerichtige Ergebnis.

Trotz der letztlich deutlichen Niederlage blickt Kapitän Michael Wehner auf eine Leistung zurück, die Mut machen sollte für die kommenden Aufgaben.

Victoria Bamberg – FEB Amberg 5:3 (3698:3586):

Victoria Bamberg – FEB Amberg 5:3 (3698:3586)

Seiler – Wehner / 3:1 / 547:567 / 0:1

Wilke – Möhrlein / 2:2 / 616:606 / 1:1

Seidelmann – Hüttner / 1:3 / 627:633 / 1:2

Kunze – Häckl / 4:0 / 663:565 / 2:2

Müller – Wagner / 2:2 / 582:625 / 2:3

Fritzmann – Hautmann / 0:4 / 663:590 / 3:3

Gesamt 3698:3586 / 5:3

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.