06.05.2019 - 16:52 Uhr
AmbergSport

Glatter Durchmarsch

Die SG Ursulapoppenricht lässt die Korken knallen: Nach nur einem Jahr verlässt sie die Fußball-Kreisklasse Süd wieder - in Richtung Kreisliga. Um Platz zwei gibt es noch einen Dreikampf. Ein Absteiger steht fest.

Feucht-fröhlich feiern die Spieler der SG Ursulapoppenricht I/DJK Gebenbach II nach dem 6:0-Sieg in Hohenburg den Titel in der Kreisklasse Süd und den Aufstieg in die Kreisliga.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Jubel, Trubel, Sektduschen bei der SG Ursulapoppenricht/DJK Gebenbach III, die mit dem 6:0-Sieg beim TuS Hohenburg am 23. Spieltag der Fußball-Kreisklasse Süd ihr Meisterstück machte und den Abstieg der Hohenburger in die A-Klasse besiegelte. In den beiden noch ausstehenden Runden duellieren sich der SV Köfering (54 Punkte), 1. FC Neukirchen (53) und die DJK Ursensollen (53) um den Platz in der Relegationsrunde zur Kreisliga.

Am Tabellenende schöpfte der SV Kauerhof neue Hoffnung. Durch den Sieg in Traßlberg reduzierte sich der Rückstand auf den Relegationsplatz (TSV Theuern) auf drei Punkte.

SVL Traßlberg - SV Kauerhof 2:5 (1:2)

Tore: 1:0 (4.) Johann Henschke), 1:1/1:2/1:3 (17./24./49.) Uli Schmalzl, 1:4 (66.) Thomas Kurczyk, 1:5 (71.) Pascal Pickel, 2:5 (90.) Mesko Becirovic - SR:Karl-Heinz Grollmisch (Vilseck) - Zuschauer:105

(degr) Bereits früh zeigte Johann Henschke seine Torjägerqualitäten und war nach einer guten Flanke von Heilmaier mit dem Kopf zur Stelle. Danach vertändelte ein Traßlberger Abwehrspieler den Ball und Uli Schmalzl schob aus spitzem Winkel zum Ausgleich ein. Nur wenige Minuten später eine erneute Unachtsamkeit - und wieder war Schmalzl zur Stelle In Hälfte zwei das gleiche Bild, irgendwie passte die Spielweise der Heimelf nicht, und Schmalzl baute die Gästeführung mit seinem dritten Treffer aus. Als Thomas Kurczyk und Pascal Pickel weitere Tore für die Gäste erzielten, war die Messe gelesen. Michael Ebert vergab nach einer sehr guten Kombination über Dennis Bunk und Tobias Rösch, besser machte es in der Schlussminute Mesko Becirovic, der einen Freistoß verwandelte.

DJK Ursensollen - FC Edelsfeld 3:0 (0:0)

Tore: 1:0/2:0 (53./62.) Thomas Kotzbauer, 3:0 (82.) Andreas Graml - SR: Michael Harteis (Neumarkt)- Zuschauer:74

(tmg) Gegen kämpferisch und läuferisch starke Gäste war es das erwartete schwere Spiel für die Heimelf. Edelsfeld hatte in den ersten 20 Minuten leichtes Übergewicht, ehe sich die Graml-Elf fing. Kotzbauer hatte bei einer Doppelchance (22.) die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber. Die Gäste waren stets brandgefährlich, vor allem durch ihren Angreifer Reiche, so musste in der 35. Minute Torhüter Forster mit einer Glanztat retten. Den besseren Start nach der Pause erwischte die Rängberg-Elf: In der 53. Minute schob Thomas Kotzbauer einen Querpass von Keith zur erlösenden Führung über die Linie. In der Folgezeit musste der beste DJK-Akteur, Torwart Forster, mit einigen Glanztaten und Reflexen seine Mannen vor einem Rückstand bewahren. In der 62. Minute dann das entscheidende 2:0, vorausgegangen war eine weite Flanke von Strobel, die der Gästetorhüter durch die Hände gleiten ließ und Kotzbauer nur einköpfen musste. Kurz vor Schluss sorgte dann Graml nach einem schönen Spielzug über Kotzbauer für den verdienten Endstand.

FC Großalbershof - FSV Gärbershof 3:3 (3:1)

Tore: 1:0 (22., Handelfmeter) Haidar Bassam, 2:0/3:0 (30./38.) Dennis Fotiadis, 3:1 (40.) Simon Cholodov, 3:2/3:3 (77., Foulelfmeter/78.) Sven Seitz - SR:Thomas Heinlein (1. FC Bayreuth) - Zuschauer:65

(fnk) Ein Sieg wäre verdient gewesen für die diesmal sehr gut agierenden Forsthofer. Der FC zeigte von Beginn den Wollen, den Klassenerhalt zu sichern. Bassam Haidar erzielte in der 22. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter den Führungstreffer. Die Gastgeber zeigten endlich wieder Einsatz und Mut zum Zweikampf, es wurden ordentliche Pässe gespielt und von hinten heraus gute Spielzüge mit Druck nach vorne gebracht. Eine gut gesetzte Flanke von Aldar Shuble nutzte Dennis Fotiadis (38.) per Kopf zum 2:0. Er war es auch, der mit einem Sololauf nur zwei Minuten später das dritte Tor erzielte. Doch die Gäste gaben nicht auf: In der 40. Minute erzielte Simon Cholodov nach einer Ecke den Anschlusstreffer. Die Großalbershofer spielten auch in der zweiten Hälfte auf Sieg und hatten einige Chancen. Ein unnötiges Foul, eine grobe Unachtsamkeit und ein Doppelpack von Sven Seitz machten allerdings die Hoffnungen auf einen Sieg zu nichte.

TuS Hohenburg - SG U.-Poppenricht 0:6 (0:5)

Tore: 0:1/0:2/0:3 (17./26./32.) Nicolas Lindner, 0:4 (35.) Marius Bloch, 0:5 (44., Elfmeter) Thomas Urbanek, 0:6 (62.) Marius Bloch - SR:Andre Luderer - Zuschauer: 100

SV Köfering - TSV Theuern 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 (10.) Marcel Allstadt, 1:1 (56.) Maik Knuth, 2:1 (79.) Andreas Hartung, 3:1 (90.) Marcel Allstadt - SR:Erdogan Sahinbay - Zuschauer:100

(svk) Mit einem hart erkämpften Sieg im Gemeindederby hält der SV Köfering den zweiten Tabellenplatz. Die Gastgeber hatten in der ersten Hälfte mehr vom Spiel und gingen nach einem schönen Spielzug durch Marcel Allstadt in Führung. Auch im weiteren Verlauf bestimmen die Köferinger das Geschehen, konnten ihre zahlreichen Torchancen jedoch nicht verwerten. Nach einem kapitalen Fehler in der Defensive dann der völlig überraschende Ausgleich für Theuern. Die Köferinger reagieren geschockt und brachten keine Struktur mehr in ihr Spiel. Die Erlösung für den Tabellenzweiten dann zehn Minuten vor Schluss durch Andreas Hartung. In der Folge spielte die Jobst-Truppe die Führung locker runter und kam sogar noch zum 3:1 durch Marcel Allstadt.

SV Hahnbach II - SV Raigering II 5:1 (3:0)

Tore: 1:0 (15.) Christof Reichert, 2:0 (38.) Patrick Bönisch, 3:0 (45.) Erik Neiswirth, 4:0 (71.) Patrick Reichert, 4:1 (84.) Alexander Egerer, 5:1 (85.) Patrick Reichert - SR:Andreas Gossmann (Amberg) - Zuschauer:50

(dot) Nach Chancen auf beiden Seiten gingen die Hausherren in der 15. Minute in Führung durch Reichert. In der Folgezeit ergaben sich immer mehr Chancen für die Hausherren, jedoch waren die Gäste auch nie ungefährlich. In der 38. Minute vollendete Patrick Bönisch einen herausragend gespielten Konter zum 2:0. Die Heimelf hatte die Partie nun mehr und mehr im Griff, ein Aufbäumen der Gäste war kaum erkennbar. Noch vor der Pause erhöhte Erik Neiswirth per Nachschuss auf 3:0. Auch in der zweiten Hälfte gaben die Hausherren den Ton an. In der 50. Minute traf Meier nur die Latte, sechs Minuten später landete ein Hackentrick von Christof Reichert ebenfalls nicht im Gehäuse. In der 71. Minute schob Patrick Reichert wenige Sekunden nach seiner Einwechslung den Ball zum 4:0 und der endgültigen Entscheidung ein. Die Gäste verkürzten kurz vor Schluss durch Alexander Egerer noch, letztlich schnürte dann aber Patrick Reichert seinen Doppelpack und schlenzte den Ball zum 5:1 ins Tor.

SV Illschwang - 1. FC Neukirchen 0:6 (0:2)

Tore: 0:1 (14.) David Winter, 0:2 (45.) Christoph Wuttig, 0:3 (68.) Maximilian Witzel, 0:4 (73.) Timo Bielesch, 0:5 (74.) Maximilian Witzel, 0:5 (77.) Timo Bielesch - SR:Elmar Miethaner -Zuschauer:140

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.