03.09.2019 - 17:26 Uhr
AmbergSport

Inter will sich wehren

Bezirksliga-Absteiger empfängt am Mittwoch den Bezirksliga-Aufsteiger Vilseck

Inter-Kapitän Granit Sejdiu (rechts) und seine Mitspieler wollen am Mittwoch den FV Vilseck im Pokal ärgern.
von Redaktion ONETZProfil

Am Mittwoch (18 Uhr) treffen der SV Inter Bergsteig Amberg und der FV Vilseck im Totopokal-Viertelfinale aufeinander. Beide Mannschaften wechselten in dieser Saison die Ligen, die Amberger stiegen in die Kreisliga ab, die Vilsecker in die Bezirksliga auf. Die Partie scheint also eine klare Angelegenheit für Vilseck zu werden - zumindest auf dem Papier. Die Liermann-Truppe hat jedoch nach acht Spieltagen lediglich vier Punkte auf der Habenseite und befindet sich damit derzeit im Tabellenkeller. Das Pokalspiel kommt also gerade recht, um mit einem Sieg über die niederklassigeren Amberger Selbstbewusstsein für die kommenden Wochen in der Bezirksliga zu tanken.

Doch da haben die Bergsteiger auch ein Wörtchen mitzureden. "Ich freue mich auf das Match", sagte Markus Kipry nach dem Montagstraining, "und ich will es auch gewinnen." Nötig dazu ist allerdings, dass die Inter-Jungs so couragiert auftreten wie am vergangenen Samstag gegen den SV 08 Auerbach, als ein Rückstand mit Kampfmoral und Willensstärke zu einem 2:1-Erfolg umgewandelt wurde.

Welcher der zahlreichen angeschlagenen Spieler schlussendlich auf der Bank sitzen wird, entscheidet sich erst beim Aufwärmen. Die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Partie freuen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.