03.11.2019 - 20:21 Uhr
AmbergSport

Kreisliga Süd: TSV Königstein bejubelt Derbysieg

Der 1. FC Schlicht zieht weiter einsam seine Kreise an der Spitze. Der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Süd vergrößert seinen Vorsprung auf zehn Punkte. Dahinter muss der SV 08 Auerbach seinen Platz räumen.

Der Königsteiner Doppeltorschütze Udo Hagerer freut sich über seinen ersten Treffer.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Durch die 1:2-Niederlage im Derby gegen den TSV Königstein rutschte der SV 08 Auerbach auf Platz vier. Neuer Tabellenzweiter ist die DJK Utzenhofen, Dritter Königstein. Im Kellerduell gewann der SV Inter Bergsteig mit 1:0 beim ASV Haselmühl - und hat jetzt acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

ASV Haselmühl - SV Inter Bergsteig 0:1 (0:1)

Tor:0:1 (14.) Jiri Scheinherr - SR:Moritz Fischer (Ebermannsdorf) - Zuschauer:150

(pme) Die erste Hälfte verlief auf niedrigem Kreisliganiveau ohne größere Höhepunkte und Torchancen. Jedoch ging der SV Inter Bergsteig durch einen Freistoß aus 20 Metern, den Jiri Scheinherr unter die Latte hämmerte, in Führung. Die zweite Spielhälfte brachte mehr Aktivität und Torraumszenen. Die ersten zehn Minuten gehörten dem Gastgeber, der wesentlich mehr Druck erzeugte, aber im Abschluss zu schwach agierte. Ab der 60. Minute hatten die Gäste ihre starke Phase und kamen zu einigen guten Möglichkeiten, die aber der junge ASV-Torwart Lukas Blödt entschärfte. Danach drängte wieder die Heimelf, mehrere gute Torchancen durch Fruntke, Schmidt und Ibler wurden vergeben. Kurz vor Schluss hatte Torjäger "Matze" Schmidt noch die Gelegenheit zum Ausgleich, die jedoch wegen Abseits abgepfiffen wurde.

1. FC Neukirchen - SG U.-Poppenricht 1:1 (0:0)

Tore:1:0 (68.) Maximilian Geismann, 1:1 (90.+3) Remigius Szewczyk - SR:Alexander Tesch (Schnaittach) - Zuschauer:107

(röt) Die erste Hälfte bestimmte lange Zeit der Gast und hatte auch mehrere gute Chancen, die häufig beim Neukirchener Torhüter endeten. Die FCN-Abwehr machte gute Arbeit. Erst ab etwa der 30. Minute kam der Gastgeber dann besser ins Spiel. Der Neukirchener Führungstreffer nach der Pause kam überraschend. Ein scharf geschossener Weitschuss von Maximilian Geismann glitt unter den Armen des sonst fehlerfreien Gästetorwarts hindurch ins Tor. Der FCN konnte sich weiter auf seine Defensivarbeit verlassen und mehrmals gute Gegenstöße starten. Bis in die Nachspielzeit hielt die Führung, dann kostete eine Unkonzentriertheit doch noch den Sieg. Szewczyk traf zum 1:1. In der 95. Minute vergab die Heimelf noch die Chance auf den Siegtreffer, als ein Neukirchener frei vor dem Tor den Ball über die Latte drosch.

SV Sorghof - DJK Utzenhofen 0:2 (0:2)

Tore: 1:0/2:0 (29./36.) Daniel Geitner - SR: Johannes Zintl (Reuth) - Zuschauer:40

(cnr) In der 10. Minute zwang Carsten Steiner den Gästetorhüter mit einem Distanzschuss zu einer Glanztat. Auch in der Folgezeit taten sich beide Mannschaften schwer, Torchancen herauszuspielen. In der 29. Minute kombinierte sich die Rascher-Elf bis vor den Strafraum und Daniel Geitner schloss unhaltbar zum 0:1 ab. Nur wenige Minuten später nutzen die Gäste die Unordnung in der SV-Hintermannschaft, und Daniel Geitner traf erneut (36.). Im zweiten Abschnitt bemühte sich die Weihermüller/Zippe-Elf, noch den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch stand die Gästeabwehr zu sicher und ließ keine Torchancen zu. Etwa in der 60. Minute verletzte sich der Julian Götz, ohne gefoult worden zu sein, schwer. Es gab eine halbstündige Unterbrechung, in der der Sorghofer auf dem Platz behandelt werden musste, ehe er ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Danach passierte auf dem Platz nichts mehr.

TSV Königstein - SV 08 Auerbach 2:1 (1:1)

Tore:1:0 (35.) Udo Hagerer, 1:1 (41.) Michael Keil, 2:1 (63.) Udo Hagerer - SR:Thomas Ferstl (ASV Forth) - Zuschauer:270

(mhe) Der glückliche Derbyerfolg war letztlich der Verdienst von Doppeltorschütze Udo Hagerer sowie Torhüter Thomas Bunzel, der mit starken Paraden den Sieg festhielt. In der ersten Viertelstunde hatte Königstein Glück, als Jonas Gebhard artistisch auf der Torlinie klärte und kurze Zeit später der Ball in höchster Not gerettet wurde. Wie aus dem Nichts dann die Führung für die Winkler-Elf. Nach wunderbarer Vorlage von Thomas Götzl ließ Hagerer Torhüter Christoph Ziegler keine Chance. Doch diese Führung hatte nicht lange Bestand. Auerbachs Spielertrainer Michael Keil erzielte noch vor der Halbzeit den Ausgleich. Eine Hereingabe verwertete er mit einem trockenen Abschluss. Nach der Pause war Auerbach präsenter und hatte mehr Spielanteile. Doch die Führung erzielte der TSV. Nach einem Konter steckte Gerd Deinzer den Ball auf Hagerer durch, der den Ball aus 16 Metern über den Torhüter hinweg zirkelte. Auerbach versuchte jetzt mit allen Kräften zum verdienten Ausgleich zu kommen. Die beste Gelegenheit hatte Dominik Mayer per Freistoß in der Nachspielzeit.

SSV Paulsdorf - SV Schmidmühlen 1:1 (1:1)

Tore:0:1 (16.) Bastian Härtl, 1:1 (41.) Christian Schreier - SR:Jonas Kohn - Zuschauer:80

(tbe) In einer kräftezehrenden Partie wäre durchaus mehr für die Hausherren möglich gewesen. Erneut wurde aber zu wenig aus den Chancen gemacht. Die Binner-Elf startete druckvoll, in Führung gingen jedoch mit ihrem ersten Angriff die Gäste (17.) durch Härtl, der eine Hereingabe aus knapp elf Metern unhaltbar neben den Pfosten setzte. Kurz zuvor hatte Christian Schreier die SSV-Führung verpasst, als er einen zu kurz geklärten Ball des Gästetorhüters per Direktabnahme über das Tor schoss. Trotz des Rückstandes blieben die Hausherren spielbestimmend und kamen kurz vor der Pause durch Christian Schreier zum verdienten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel drängten die Paulsdorfer weiter. Das Tempo konnten aber die Teams auf dem immer rutschiger werdenden Rasen nicht halten. Die SSV-Abwehr um Kapitän Schmidl stand sicher und ließ kaum Chancen zu. Die temporeichen Vorstöße blieben ohne Erfolg.

1. FC Rieden - TuS Rosenberg 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 (7.) Florian Holfelder, 1:1/1:2 (20./53.) Christoph Bäumler, 2:2 (90.+3, Foulelfmeter) Johannes Badura - SR:Saif Fekih (TV Oberndorf) - Zuschauer:110

(riw) Die erste Chance des Spiels, das nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Markus Staufer begann, hatte Rosenberg gleich in der 2. Minute. Wenig später spielte Pascal Hirteis einen Pass in die Tiefe und schickte Florian Holfelder auf die Reise, der zur Führung eiskalt vollstreckte. Nach einem Einwurf eroberte Rosenberg den Ball und Riedens Torwart Alexander Feigl konnte sich beim Konter in höchster Not auszeichnen. Den Ausgleich markierte der freistehende Christoph Bäumler. In der Folge erhöhte Rosenberg den Druck und war vor allem bei Eckbällen gefährlich, Rieden konnte sich nur mehr sporadisch befreien. Im zweiten Durchgang war Rosenberg weiter druckvoll. Pascal Behringer legte auf Christoph Bäumler zurück, der den Ball zur TuS-Führung ins Tor hämmerte (53.). In der 83. Minute hätte Patrick Wölfel die Partie entscheiden müssen, doch Alexander Feigl rettete dreimal hintereinander. In der Nachspielzeit beschenkte Rosenberg Torwart Sebastian Moser die Riedener, als er einen harmlosen Ball nicht festhielt und den heranstürmenden Dominik Mehringer zu Boden riss. Den Elfmeter verwandelte Johannes Badura sicher.

SV Freudenberg - 1. FC Schlicht 0:2 (0:1)

Tore: 0:1/0:2 (19./51.) Florian Weiß - SR:Bernhard Hofmann (DJK Gebenbach) - Zuschauer:90

(koa) Zum Matchwinner wurde Florian Weiß, der beide Treffer (19./51.) erzielte. Der Heimelf war das Bemühen nicht abzusprechen, aber vor allem in der Offensive fehlte dem Team um Interimstrainer Florian Neiß die nötige Durchschlagskraft. Pech hatte Daniel Wein, als er mit einem Kopfball nur die Latte traf (24.). Auch Florian Peter hatte den Ausgleich auf dem Fuß, aber er vergab kurz vor der Halbzeitpause aus aussichtsreicher Position (42.). Als Schlicht nach der Pause das 0:2 erzielte, war die Partie eigentlich gelaufen. Trotzdem kämpfte die Truppe um Kapitän Michi Roith bis zum Ende der Begegnung und muss sich keinen Vorwurf machen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.