12.02.2019 - 11:12 Uhr
AmbergSport

Die Kunst des Ausweichens

Lukas Losch und Norbert Bösl von Bushido Amberg bestehen die Schwarzgurt-Prüfung im Ju-Jutsu.

Die stolzen Schwarzgurtträger Lukas Losch (links) und Norbert Bösl.

Zwei Mitglieder der Sparte Ju-Jutsu von Bushido Amberg haben erfolgreich an einer Schwarzgurtprüfung in Germering bei München teilgenommen. Norbert Bösl und Lukas Losch hatten sich zwei Jahre durch intensives Training und Teilnahme an vielen Lehrgängen mit ihrem Trainer Gerd Sippl (4. Dan) auf diesen Tag vorbereitet.

Die Prüfung wurde durch ein dreiköpfiges Gremium, angeführt von Walter Knörr (6. Dan), abgenommen. Festlege- und Befreiungstechniken im Bodenkampf sowie eine Auseinandersetzung im Wettkampfmodus und einem sogenannten Dreier-Kontakt mit Übergang zu Hebel- und Wurftechniken waren gefordert. Danach mussten die Prüflinge Kombinationen aus Atemi-Wurf- und Hebeltechniken gegen Angriffe zeigen, die sie selbst auswählen konnten. Abgerundet wurde das Ganze gegen Angriffe mit Waffen wie Stock, Messer und Kette, an dem die Prüflinge auch wieder sinnvolle Abwehrtechniken zeigen mussten. Im Anschluss mussten die Prüflinge den eigentlichen Wert und Sinn des Ju-Jutsu zeigen, das Ausnutzen eines Angriffs für die eigene Abwehrtechnik. Ju-Jutsu heißt: Die Kunst des Ausweichens. Zum Schluss wurden die Kandidaten ständig von einem oder zwei Angreifern attackiert und mussten auf die verschiedene Angriffe sinnvolle Verteidigungstechniken zeigen. Nach rund fünf Stunden erhielten alle die Prüfungsurkunden

Die Sparte Ju-Jutsu von Bushido Amberg bietet Training jeweils Dienstag und Donnerstag von 19 Uhr bis 21 Uhr an. Die beiden Trainingsräume befinden sich beim TV Amberg im Balance, Am Schanzl 11. Neben Ju-Jutsu bietet Bushido auch Judo und Aikido an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.