26.03.2020 - 17:26 Uhr
AmbergSport

Landkreiscup der Läufer: Zwischen absagen und abwarten

Die Sportler müssen sich gedulden: Der Amberger Halbmarathon fällt aus, der Landkreislauf wird in den Oktober verlegt und auch der Landkreiscup wird von der Ausbreitung des Coronavirus nicht verschont. Drei Rennen sind bereits gestrichen.

Solche Bilder vom Amberger Marktplatz wird es in diesem Sommer nicht geben. Die Running Night ist eines von drei Rennen der Landkreiscup-Serie, die abgesagt wurden.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Der Startschuss der diesjährigen Rennserie fiel bereits im vergangenen Jahr: Zum ersten Mal gehört der Amberger Silvesterlauf zum Landkreiscup. In knapp drei Wochen wäre es dann in Mendorferbuch weitergegangen. Doch der Mini-Maus-Lauf am 18. April wurde wegen der Ausbreitung des Coronavirus ebenso abgesagt wie der Ebermannsdorfer Jedermannslauf am 16. Mai und die Amberger Running Night am 6. Juni. Und damit auch die Cup-Wertung. „Die macht dieses Jahr keinen Sinn,“ sagt Organisator Georg Roth.

Da völlig unklar sei, wann die Ausgangsbeschränkungen und Veranstaltungsverbote gelockert oder aufgehoben werden, seien die Absagen „völlig verständlich“, sagt Roth, „die Gesundheit geht vor“. Einen weiteren Grund führt die Skivereinigung Amberg, Ausrichter der Running Night, auf der Webseite des Vereins an: „Derzeit wäre die wichtigste Phase in der Vorbereitung. Wir können und wollen aber momentan weder mit den Sponsoren noch mit Behörden über eine solche Freizeitveranstaltung verhandeln.“ Noch nicht entschieden haben sich die Organisatoren der drei übrigen Rennen.

Hahnenkammlauf Edelsfeld

Bis nach Ostern will das Organisationsteam abwarten. „Dann entscheiden wir, ob wir absagen, oder vielleicht verlegen“, sagt Manfred Bär, der Vorsitzende des FC Edelsfeld. „Wir haben noch knapp drei Monate hin. Mal sehen, wie sich die Situation entwickelt.“ Sollte der eigentliche Termin 13. Juni nicht möglich sein, sei grundsätzlich auch eine Verlegung in den Spätsommer denkbar, so Bär.

Stadtlauf Sulzbach-Rosenberg

„Wir wissen es momentan wirklich nicht, was wir machen“, sagt Stefan Thar von der Wählergruppierung FWU, die den Stadtlauf erstmals ausrichten würde. Momentan sei er aber pessimistisch, dass der Stadtlauf am Altstadtfest-Sonntag, dem 28. Juni, tatsächlich stattfinden werde. „So wie es aussieht, wird er wohl eher abgesagt werden.“

Ein bisschen Zeit hätten die Organisatoren in Sulzbach-Rosenberg aber noch. „Zwei Monate vorher müssen wir es dann sicher wissen.“

Dorflauf Illschwang

„Wir warten weiter, wie sich die Situation entwickelt“, sagt Andreas Dehling. Sollte der Lauf am 4. Juli möglich sein, möchte ihn der Spartenleiter Ski und Lauftreff bei SV Illschwang „unbedingt durchführen.“ Eine Entscheidung soll bis Ende Mai fallen.

Unabhängig von Landkreiscup und Dorflauf organisiert der SV Illschwang auch den Kinderwaldlauf, der dieses Jahr für den 24. Mai geplant ist. „Den werden wir wohl absagen müssen“, sagt Dehling, der bis zur endgültigen Entscheidung aber noch ein, zwei Wochen abwarten möchte.

Landkreiscup 2020:

31. Dezember 2019

Silvesterlauf Amberg

18. April 2020

Mini-Maus-Lauf Mendorferbuch (abgesagt)

16. Mai 2020

Jedermannslauf Ebermannsdorf (abgesagt)

6. Juni 2020

Amberger Running Night (abgesagt)

13. Juni 2020

Hahnenkammlauf Edelsfeld

28. Juni 2020

Stadtlauf Sulzbach-Rosenberg

4. Juli 2020

Dorflauf Illschwang

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.