19.07.2018 - 15:09 Uhr
AmbergSport

Legendäre Mischung

Eines gibt es beim Amberger Handballfestival definitiv zu wenig: Schlaf. Doch Handballer sind hart im Nehmen. Deswegen gibt es auf die "Wo war ich in der Nacht von Freitag auf Sonntag?" auch diesmal wieder nur eine Antwort.

Ungewöhnlich viel Frischluft haben die Sportler beim Amberger Handballfestival. Gespielt wird auf zwölf Rasenplätzen, in die Halle geht es am Wochenende nur zum Feiern.
von Autor ZYZProfil

Von Freitag, 20. Juli, bis Sonntag, 22. Juli, lockt das 30. Amberger Handballfestival wieder Teams aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland nach Amberg. Die legendäre Mischung aus Handball-Action auf der grünen Wiese und Party mit Live-Musik lässt das Gelände des TV 1861 Amberg wieder drei Tage lang zu einem Tummelplatz für über 700 Anhänger des fliegenden Leders werden, die in Rekordzeit das Areal in eine bunte Zeltstadt verwandeln.

Der Startschuss des Jubiläums-Handballfestivals erfolgt bereits am Freitagabend. In der wie immer mit viel Detailarbeit liebevoll umgebauten Tennishalle des TC Rot-Weiss Amberg begrüßen die Akustik-Pop-Rocker von "Voice Mas?" Sportler und Nicht-Handballer musikalisch. Wie gewohnt sorgt ein DJ in den Pausen und im Anschluss für eine proppenvolle Tanzfläche.

Gefühlte wenige Minuten später geht es dann am Samstagmorgen ab 9 Uhr auch auf den zwölf Rasenplätzen zur Sache. Jeweils 32 Damen- und 32 Herrenteams kämpfen in Vorrundengruppen um den Einzug in die Hauptrunde. Parallel dazu wird auf dem Sportplatz der DJK Amberg die zweite "Internationale Amberger Hobbymeisterschaft im Tripleball" ausgetragen. Gemischte Teams ab sieben Personen messen sich in den Sportarten Fußball, Handball und Volleyball. Bei den Freizeitteams geht es nur um die Gaudi, die Erstplatzierten bekommen trotzdem Pokale als Andenken.

Nach deutlich über 150 Spielen am Samstag haben sich die Handballer dann eine weitere Feier redlich verdient. Bei der "Summer Night Party" heizen "7 Promille" bei ihrer Handballfestival-Premiere den Gästen in der Tennishalle so richtig ein.

Kurze Isomatten-Siesta

Während sich die "Zivilbevölkerung" im bequemen Bett von einer langen Nacht erholen kann, geht es für die Handballer nach kurzer Isomatten-Siesta am Sonntag ab 9 Uhr schon wieder um Punkte für die Teilnahme an den Finalspielen.Der Spaß steht jedoch an erster Stelle und die Zuschauer, für die der Eintritt wie immer kostenlos ist, bekommen reichlich Kabinettstückchen geboten. Nach den Platzierungs- und Finalspielen erfolgt die Siegerehrung durch Schirmherr Oberbürgermeister Michael Cerny, bei der neben den Siegerpokalen auch weitere Leistungen auf und dem neben dem Handballfeld gewürdigt werdenMehr Informationen im Internet www.handballfestival.de

Handballfestival:

Zeitplan

Freitag, 20. Juli

20 Uhr "Pre-Event-Party" mit "Voice Mas?" und DJ in der Tennishalle des TC Rot-Weiß Amberg

Samstag, 21. Juli

9 Uhr Hauptrundenspiele der Damen und Herren

10 Uhr Internationale Amberger Stadtmeisterschaft im Tripleball

20 Uhr "Summer-Night-Party" mit "7 Promille" in der Tennishalle des TC Rot-Weiß Amberg

Sonntag, 22. Juli

9 Uhr Final- und Trostrundenspiele Damen und Herren

14 Uhr: Finale Damen

14.30 Uhr: Finale Herren

15.15 Uhr Siegerehrung durch Schirmherr OB Michael Cerny

Teilnehmer

Herren

Kegelgruppe Netphen, MTV Embsen, TV 1861 Erlangen-Bruck, HG Amberg, Olympic Athletes Bamberg, Buxtehude, Die Geisteskranken, SG Steife Hörnchen, HC Frozen, HC Weiden, Die Brixner, Mamaladbuam Moosburg, SBC Traunstein, Karlsfelder Jungs, HC Tirschenreuth, TSV Dojke, HV Oberviechtach, Riesen Riemen & Co.

Bad Beach Boys, Menfister City, Die mit dem Kasten fasten, HC Theke, Turbine Unterdorf, DJK Neumarkt, SG Schierling/Langquaid, TV 09 Dietenhofen, HC Sulzbach I, HC Sulzbach II, SpVgg Mögeldorf 2000, TSV Lindau, HC Satellit Sauschneider, Post SV Nürnberg

Damen

MTV Stadeln, SV Obertraubling, HC Sulzbach I, Die Borneolopps, HG Amberg I, Team OB - in der Regel voll!, MTV Stadeln II, Herzi, HG Amberg II, TV 1861 Erlangen-Bruck, TSV Dschiii, Isarkrücken, HC Sulzbach II, FC Bayern München, Löschzwerge, TSV Lindau, TV 1877 Legende

SG Schierling/Langquaid, HC Cockblock, HC Weiden, TLV Eichenzell, Die Glücksbierchen, HV Oberviechtach, Karlsfelder Girls, TV 09 Dietenhofen, Hacke Ingolstadt, Sachsen 90 Werdau, HC Hersbruck, SpVgg Mögeldorf 2000, TSV Hopfensaft, HG Amberg weibliche A-Jugend, HGZ Flames

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp