10.07.2019 - 18:45 Uhr
AmbergSport

Mad Bulldogs: In den Play-offs gegen Weiden

600 Zuschauer erleben einen Sieg der Amberger Footballer – Nummer acht im achten Spiel. Der bereits fest stehende Meister der Landesliga Nord hat damit noch ein weiteres Ziel vor Augen.

Ab mit dem Ei: Austin Rolling von den Mad Bulldogs (rechts) hat sich das Ding geschnappt.
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Die Mad Bulldogs gewannen auch das letzte reguläre Heimspiel und blieben somit wie im vergangenen Jahr am Schanzl ungeschlagen. Gegen mit Personalproblemen angereiste Schweinfurt Ball Bearings reichte eine solide Leistung zu einem 39:6-Sieg. nun könnten sie wieder eine „Perfect Season“, eine Saison ohne Niederlage, hinlegen.

Auch die Hausherren mussten bedingt durch die noch anhaltende fünf Spiele-Serie auf einige Spieler verletzungsbedingt, aber auch berufsbedingt verzichten. Dennoch boten die Amberger eine konzentrierte Leistung und man unterschätzten den Gegner aus Unterfranken nicht. Wachgerufen durch den ersten Drive der Gäste, der direkt mit einem Touchdown endete, war man spätestens danach voll im Spielmodus.

So fand die Offensive um Quarterback Austin Rolling sehr schnell ihren Rhythmus. Den ersten Ballbesitz schloss man noch mit einem Field Goal durch Philipp Biebl ab, doch nachdem auch die eigene Defensive den Schweinfurtern nun das Leben schwer machte, konnte man anschließend zweimal durch Rolling selbst zum Lauf-Touchdown kommen. Dies war auch gleichzeitig die letzte Aktion vor der Pause zur 17:6-Führung der Dawgs. Diese machten auch in Halbzeit zwei da weiter wo man in Hälfte eins aufgehört hat. Die Bulldogs-Defensive erlaubte den Schweinfurtern keinerlei Möglichkeiten, überhaupt einmal in die Nähe der eigenen Endzone zu kommen. Die Offensivabteilung kontrollierte durch ihr Laufspiel immer wieder Ball und Uhr. James Roberts erzielte den nächsten Touchdown durch einen schönen Lauf. Direkt im Anschluss ließ Ilja Dechant nach einem schönen Catch die nächsten Punkte in Viertel Nummer drei folgen. Raeco Jackson sorgte für den Schlusspunkt, als er ebenfalls nach einem kurzen Pass das Ei zum letzten Mal an diesem Tag in die Endzone der Ball Bearings beförderte. Zwei Punktspiele sind noch zu absolvieren, in Bayreuth und in Ansbach. Der erste Play-off-Termin steht auch schon fest: Samstag, 10. August. Da erwartet der Meister der Landesliga Nord in Amberg die Weiden Vikings – den Meister der Landesliga Mitte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.