04.10.2018 - 15:30 Uhr
AmbergSport

Munteres Hin und Her

Die Amberger Wild Lions zeigen in ihrem vorletzten Testspiel vor dem Saisonstart eine starke Leistung und besiegen nach Penaltyschießen den Bayernligisten EV Pegnitz. Dabei waren die Voraussetzungen für die Löwen nicht gut.

Tor für Amberg, Tor von Kevin Schmitt
von Autor PAProfil

Dirk Salinger hatte vor der Partie einige Sorgenfalten auf der Stirn, denn mit Thomas Schreier, Bernhard Keil, Peter Hendrikson und Dan Heilman waren vier Leistungsträger zu ersetzen. Nach dem Anfangsdrittel war auch für Stürmer Daniel Vlach (Leistenbeschwerden) Ende der Schicht. Der ERSC-Coach füllte den Kader kurzerhand mit drei Juniorenspielern (Lucas Büchner, Noel Fabig, Kevin Meier) auf. Knapp 500 Zuschauer sahen ein sehr unterhaltsames, aber auch jederzeit faires Spiel und der Shoot-Out als Finale passte zum munteren Hin und Her.

Es war absehbar, dass keiner der beiden Kontrahenten so kurz vor dem Punktspielstart noch ein besonderes Risiko gehen wollte. Die größeren Spielanteile hatten die Gastgeber, die durch Florian Wrobel in Führung gingen. Alleine schon das Eintrittsgeld wert war der Treffer zum 2:0 durch Felix Köbele, der im Slalom durch die Gästeabwehr tanzte und sicher verwandelte. Mit der Verletzung von Daniel Vlach kam die Angriffsmaschine der Löwen etwas ins Stocken. Mitte des zweiten Drittels hatten die Gäste die Amberger Führung egalisiert und nun war die Partie auch von den Anteilen her völlig ausgeglichen. Das 3:2 des ERSC durch Lukas Salinger beantworteten die Ice Dogs nur 18 Sekunden später mit dem neuerlichen Ausgleich. So ging es auch in den Schlussabschnitt, wo Kevin Schmitt ein clever ausgeführtes Powerplay zum 4:3 für die Gastgeber verwertete. Chancen beiderseits waren weiter vorhanden, aber die beiden Torhüter - Oli Engmann für Amberg und Julian Bädermann bei Pegnitz - agierten sicher. Der 4:4-Ausgleich fiel kurz vor dem Ende überraschend und so ging es ins Penaltyschießen. Hier traf Kevin Schmitt entscheidend für die Löwen.

Das letzte Vorbereitungsspiel bestreitet der ERSC Amberg am Sonntag, 7. Oktober, um 18.30 im Stadion am Schanzl gegen den EHC Bayreuth.

Info:

Tore: 1:0 (8.) Wrobel (Swadzba, Aukofer), 2:0 (15.) Köbele, 2:1 (23.) Adler (Kercs), 2:2 (31.) Benak (Kuhn/4-5), 3:2 (36.) Salinger (Hampl/5-4), 3:3 (36.) Fritz (Kuhn), 4:3 (43.) Schmitt (Köbele, Schönberger/5-4), 4:4 (59.) Mendel, 5:4 (60.) Schmitt (Penalty). Strafen: Amberg 10, Pegnitz 18 Minuten. Zuschauer: 485. Schiedsrichter: Kaderabek, Fiala.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.