11.08.2018 - 22:14 Uhr
AmbergSport

Ohne Corinna Schwab keine Medaille

Platz sechs für die deutsche 4x400-Meter-Staffel der Frauen bei der Leichtathletik-EM in Berlin. Die Ambergerin Corinna Schwab durfte im Finallauf nicht mehr ran.

Corinna Schwab vom TV 1861 Amberg durfte im EM-Finale über 4x400 Meter nicht in der deutschen Staffel ran. Im Vorlauf hatte die Jüngste an Position zwei noch großen Anteil am Finaleinzug.
von Fabian Leeb Kontakt Profil

(fle) Die deutsche 4x400-Meter-Staffel der Frauen ist bei der Leichtathletik-EM in Berlin auf den sechsten Platz gerannt. Nadine Gonska, Laura Müller, Karolina Pahlitzsch und Hannah Mergenthaler benötigten für die vier Stadionrunden 3:30,33 Minuten. Gold holte das polnische Quartett (3:26,59) vor Frankreich (3:27,17) und Großbritannien (3:27,40).

Im Vorlauf war noch Corinna Schwab vom TV 1861 Amberg an zweiter Position der deutschen Staffel gelaufen. Am Samstagvormittag hatte sie von den Trainern erfahren, dass sie im Finale durch Laura Müller ersetzt wird. Müller war eine Stunde vor dem Staffelfinale schon in der Entscheidung über 200 Meter am Start gewesen.

"Corinna ist die jüngste Läuferin im Team und ihre Saison dauert mit der U20-WM und der deutschen Meisterschaft schon sehr lange", sagte Schwabs Trainer Lutz Glaser gegenüber Oberpfalz-Medien zur Änderung in der Aufstellung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.