04.11.2019 - 15:54 Uhr
AmbergSport

Zurück als Vize-Weltmeisterin

Als Deutsche Meisterin stellt sich Viola Fritsche bei der Ju-Jutsu-WM auf Kreta der internationalen Konkurrenz. Mit Erfolg: Die 15-Jährige kommt mit der Silbermedaille in ihrer Alters- und Gewichtsklasse nach Hause.

Viola Fritsche
von Externer BeitragProfil

Bundestrainer Jörn Meiners war überaus zufrieden mit der Leistung der Kümmersbruckerin, die bei der Amberger Kampfkunstschule trainiert: Vize-Weltmeisterin in der U16 der Gewichtsklasse über 63 kg nach drei harten und schweren Kämpfen.

Im ersten Wettkampf war die Griechin Athanasia Papadimitropoulou ihre Gegnerin bei der Jugend-Weltmeisterschaft. Viola Fritsche holte sich gleich einen Punkt im ersten Part (Schlagen, Treten). Dann folgte ein schneller Übergang in Part 2 (Griffkampf), wo sie die Griechin mit einem Ausheber warf. Gleich im Anschluss konnte sie ihre Gegnerin am Boden festlegen (Part 3). Fritsche gewann den Kampf überragend und vorzeitig durch technische Überlegenheit - im Fachjargon Full-Ippon - in 31 Sekunden.

Im zweiten Kampf stand sie Elena Avdeeva gegenüber - eine Athletin aus Russland, der stärksten Nation dieser Jugend-WM. Aber die Kümmersbruckerin zeigte gleich in den ersten Sekunden ihre Überlegenheit bei den Schlag-, Tritt- und Stoßtechniken. Viola Fritsche machte ohne Unterbrechung weiter und würgte die Russin am Boden ab. Als nächstes zwang sie die Russin mit einem abgeknieten Schulterwurf zu Boden - wieder ein Sieg mit technischer Überlegenheit (Full Ippon) in diesmal 35 Sekunden.

Im Finale musste Fritsche gegen die Kroatin Klara Žalud antreten. Im ersten Teil des Kampfes punktete die junge Oberpfälzerin, doch die Kroatin war gut auf den Kampfstil von Viola Fritsche eingestellt und leitete immer wieder in den Part 2 über. Dort konnte sie ihre Stärke ausspielen. Der Kampf wogte hin und her. Keine konnte sich über die Wettkampfdauer deutlich von der anderen absetzen. Klara Žalud hatte sich mit aber mit ihrem starken Part 2 einen kleinen Punktevorsprung erarbeitet, so dass sich Viola Fritsche mit 10:13 geschlagen geben musste.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.