08.01.2019 - 15:32 Uhr
AmmerthalSport

DJK Ammerthal: Abwehrspieler kommt, Offensivmann geht

Der Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal vermeldet zwei Wechsel in der Winterpause: Vom ASV Neumarkt kommt Ferdinand Buchner. Mit einem anderen Spieler wurde hingegen der Vertrag aufgelöst.

Knapp 200 Mal trug er das rot-weiße Trikot des ASV Neumarkt, künftig spielt Ferdinand Buchner für die DJK Ammerthal.
von Autor RBAProfil

Knapp sechs Jahre streifte Ferdinand Buchner das Trikot des ASV Neumarkt über, brachte es in dieser Zeit auf knapp 200 Pflichtspieleinsätze. Der Ex-Kapitän zählte über Jahre hinweg im Defensivverbund, in dem er auf mehreren Positionen eingesetzt wurde, zu den absoluten Leistungsträgern seines Teams. Buchner absolvierte seine fußballerische Ausbildung im Jugendbereich der SpVgg Greuther Fürth.

Zu kämpfen hatte der Abwehrmann in den letzten Monaten mit Achillessehnenproblemen, so dass er in der laufenden Runde nur zu sieben Einsatze kam. Mittlerweile ist der 25-Jährige nach eigenem Bekunden aber wieder topfit, so dass er am 29. Januar in die Vorbereitung der DJK Ammerthal mit einsteigen kann.

Beim Trainingsauftakt nicht mehr sein wird dagegen Christian Knorr. Spieler und Verein lösten den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen auf. Knorr kam im Sommer 2017 vom FC Amberg als Hoffnungsträger zur DJK Ammerthal. Dort klebte ihm allerdings das Pech an den Stiefel, er zog sich bereits wenige Wochen nach seinem Wechsel einen Kreuzbandriss und fiel fast ein komplettes Jahr aus, so dass es der Offensivmann lediglich auf insgesamt 21 Einsätze und vier Tore brachte.

Jetzt wechselt der 29-jährige Thalmassinger zum Ligakonkurrenten SV Seligenporten, für den er bereits zuvor sieben Jahre unter Vertrag stand.

Christian Knorr verlässt die DJK Ammerthal und kehrt zurück zum SV Seligenporten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.