17.06.2018 - 11:48 Uhr
AmmerthalSport

Gelungener erster Test

Der Auftritt der DJK Ammerthal beim 2:2-Unentschieden gegen den Regionalligisten 1. FC Nürnberg II stimmt den neuen Trainer Dominik Haußner "positiv".

Die Ammerthaler Neuzugänge Daniel Gömmel (rechts) und Marco Weber (vorne) im Duell mit einem Nürnberger Gegenspieler. Links hinten beobachtet der Ammerthaler Ausgleichstorschütze Mario Zitzmann die Szene.

"Die Art und Weise wie die Mannschaft verteidigt hat und sich selbst Chancen kreierte hat", gefiel Dominik Haußner, der im ersten Vorbereitungsspiel des neu formierten Bayernligisten auf Johannes Kohl, Ralf Egeter (beide verletzt) und Marcel Schumacher (beruflich) verzichten musste. Mit hohem Pressing und enormer Laufarbeit ließ Ammerthal der U21 des Bundesligisten vom Anstoß weg kaum Gelegenheit, das Spielgeschehen an sich zu reißen.

Ganz im Gegenteil: Die DJK wirkte zu Beginn optisch leicht überlegen und hatte durch Neuzugang Sebastian Zecho bei einem tollen Kopfball, den FCN-Torhüter Nikola Vasilj sensationell über die Latte lenkte, bereits in der 3. Minute die erste Gelegenheit. Ammerthal attackierte weiter früh, was in der 22. Minute belohnt wurde, als Mario Zitzmann den Ball eroberte und durchsteckte auf Michael Jonczy, der zum 1:0 traf. Die nächste hochkarätige Chance hatte Marco Weber (34.), doch Endstation war wieder bei Torhüter Vasilj. In der 42. Minute schien der Ausgleich fällig, doch DJK-Schlussmann Sommerer parierte gegen Engelhardt. Auch nach der Pause blieb es eine temporeiche Partie, wobei jetzt der Regionalligist die besseren Einschussmöglichkeiten hatte. Erik Engelhardt, der auffälligste FCN-Akteur, traf zunächst das Außennetz (63.), zwei Minuten später aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1-Ausgleich.

Dominik Haußner brachte im zweiten Durchgang alle Ersatzspieler zum Einsatz, während FCN-Trainer Reiner Geyer nur einmal wechselte. In der 85. Minute gab es Freistoß für die Gäste, Johannes Pex donnerte den Ball flach zum 1:2 ins linke untere Eck. Doch Ammerthal kam noch einmal zurück und erzielte durch Mario Zitzmann per Kopf nach Ecke von Patrick Stauber den 2:2-Ausgleich (87.).

"Am Ende war ein bisschen die Müdigkeit drin, nicht so der Fluss, der Rhythmus oder die Selbstverständlichkeit, von daher geht das Ergebnis in Ordnung", sagte Reiner Geyer nach dem Spiel.

Info:

Vorbereitungsspiel

DJK Ammerthal -

1. FC Nürnberg II 2:2 (1:0)

DJK Ammerthal: Sommerer – Burger, Zitzmann, Zecho, Gömmel – Weber (52. Höhenberger), Karzmarczyk (52. Stauber), Särchinger (76. Fruth) – Knorr (66. Hüttner), Jonczy (66. Weigert), Dietl (76. Stemp)

1. FC Nürnberg II: Vasilj – Heinze, Kraulich, Euschen, Schleimer (68. Zizek), Pex, Rhein, Mohr, Mouhamen, Steczyk, Engelhardt

Tore: 1:0 (22.) Michael Jonczy, 1:1 (65.) Erik Engelhardt, 1:2 (85.) Johannes Pex, 2:2 (87.) Mario Zitzmann – SR: Phillipp Götz (Schwandorf) – Zuschauer: 150

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp