01.06.2018 - 10:55 Uhr
AuerbachSport

Handball Paul Neuß zurück zum SV 08 Auerbach

Zuerst soll er seine Verletzung auskurieren, dann soll er in der Saison 2018/19 das Handballteam in der Landesliga verstärken.

von Autor HAWProfil

Für die Landesliga-Handballer der SG Auerbach/Pegnitz beginnt die Vorbereitung auf die Saison 2018/19 zwar erst am 22. Juni, dennoch wirft die neue Runde bereits erste Schatten voraus. Wie die Verantwortlichen bekannt gaben, kehrt mit Paul Neuß einer der ehemaligen Jugendspieler zurück und soll nach längerer Verletzungspause mit Geduld an die Aufgaben in der Landesliga herangeführt werden. Spielertrainer Matthias Schnödt erwartet sich vom gebürtigen Pegnitzer neben der offensichtlichen Stärkung des Rückraums auch eine zusätzliche Kraft in der Defensive. "Pauls Vorzüge sind seine Dynamik und sein Wurf", zeigte sich Matthias Schnödt erfreut über die Verstärkung im linken und mittleren Rückraum. "Wir sind dadurch offensiv noch einmal variabler aufgestellt. Allerdings hoffe ich, dass er sich beim HC Erlangen auch in der Abwehr weiterentwickelt hat." Hier jedoch sieht der 19-Jährige bei sich noch etwas Nachholbedarf. Es kommt dem 1,89 Meter großen Rechtshänder offensiv zwar zugute, dass er derzeit nur 85 Kilogramm in die Höhe bringen muss, im Defensivbereich bleibt jedoch abzuwarten, ob er für die Aufgaben in der Landesliga nicht doch etwas Gewicht und Kraft zulegen muss. "Zunächst steht seine vollständige Genesung im Vordergrund", erklärte Matthias Schnödt. Neuß hatte einen Teilabriss der Patellasehne und musste Ende Januar operiert werden.Vor dem HC Erlangen war er nur beim ASV Pegnitz, in der Jugend der SG Auerbach-Pegnitz und beim SV 08 Auerbach aktiv und es traf sich gut, dass der Kontakt zu den ehemaligen Kollegen nie abriss.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.