17.02.2019 - 13:56 Uhr
AuerbachSport

SG Auerbach tilgt Hinspiel-Schmach

Mission erfüllt! Die SG Auerbach/Pegnitz revanchiert sich in der Handball-Landesliga mit einem klaren Sieg gegen den TV Münchberg für die deutliche Niederlage in der Hinrunde.

Julian Eckert (Bild) und seine Mitspieler der SG Auerbach/Pegnitz bejubelten den fünften Sieg in Folge.
von Autor HAWProfil

In einem Spiel zweier personell arg gebeutelter Teams behielt die gastgebende SG Auerbach/Pegnitz die Oberhand und gewann am Ende klar und auch in der Höhe verdient mit 30:20 (14:14). Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte genügte den Blau-Weißen ein Zwischenspurt von acht Minuten, um das Spiel mit sieben unbeantworteten Toren vorzeitig zu ihren Gunsten zu entscheiden. Durch den fünften Sieg in Folge zog die Schnödt-Sieben in der Tabelle der Handball-Landesliga Nord an ihren Gästen vorbei und liegt mit nun 20:14 Zählern zwischen den punktgleichen oberfränkischen Teams HSG Fichtelgebirge und TV Münchberg auf Platz fünf.

Dabei verlief die Partie für die Gastgeber zunächst eher durchwachsen. Unvorbereitete Würfe, vergebene Großchancen und eine noch nicht wirklich stabil stehende Abwehr machten es den Gästen leicht, Spiel und Gegner zu kontrollieren. Die Blau-Weißen mussten einem ständigen, wenn auch knappen Rückstand hinterherlaufen. Als dann der Ersatz-Spielmacher Jan Lad verletzt ausfiel, wurde es für die Gäste immer schwieriger, strukturierte Angriffe zu fahren. Zur Pause stand es dann 14:14. Offenbar fand SG-Spielertrainer Matthias Schnödt in der Kabine die richtigen Worte, denn bereits wenig mehr als fünf Minuten später war die Partie fast schon zugunsten der Heimmannschaft entschieden (19:14). Münchbergs Trainer Frank Lichtinger versuchte den Lauf der Blau-Weißen durch eine Auszeit zu unterbrechen, konnte jedoch nicht verhindern, dass die Partie nach weniger als zehn Minuten in der zweiten Hälfte endgültig entschieden war. "Ich bin heute sehr zufrieden" freute sich Matthias Schnödt über den klaren Sieg. "Trotz unserer personellen Situation haben wir überzeugend gewonnen." Kommenden Samstag steht für die Bergstädter ein schweres Auswärtsspiel bei der Reserve des Drittligisten TV Erlangen-Bruck an.

SG Auerbach/Pegnitz: Kroher, Seiffert, Tannenberger (4), Schnödt (4), Bürger, Weisser (3), Eckert (1), Bauer (1), A. Hofmann (3/1), Ma. Hofmann (5), Kraus, Schalanda (3), Wilke (6)

Spielfilm:0:1, 1:1, 2:2, 2:5, 5:5, 6:6, 7:6, 8:9, 12:14, 14:14 - 21:14, 22:16, 25:16, 26:18, 28:18, 30:20

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.