24.11.2019 - 15:52 Uhr
AuerbachSport

SV 08 Auerbach wirft SV Raigering aus dem Pokal

Mit 1:0 schlägt Auerbach die Panduren, nun stehen die Bergstädter erstmals im Pokalfinale des Kreises Amberg/Weiden und treffen im Frühjahr auf den Bezirksligisten SV Etzenricht. Der Held des Tages: Der SV-08-Spielertrainer.

Symbolbild.
von Autor SHTProfil

Vom Anstoß weg schenkten sich beide Teams im Halbfinale des Toto-Pokals im Kreis Amberg/Weiden nichts, und es entwickelte sich ein temporeiches Kampfspiel. Die erste gefährliche Aktion für die Hausherren nach einer Ecke und Kopfballverlängerung durch Erl ging knapp am ersten Pfosten vorbei. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den beiden Strafräumen statt, da beide Teams aus einer sicheren Defensive agierten.

Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurde es gefährlich. Ein Schussversuch des Auerbacher Spielertrainers Michael Keil wurde geblockt, der zweite Versuch von Schmiedl wurde abgefälscht und forderte vom Raigeringer Keeper Tobias Schoberth eine Glanzparade.

Nach der Pause zeigte der höherklassige Bezirksligist die bessere Spielanlage und hatte dadurch auch ein Übergewicht im Mittelfeld. Folglich kamen die Gäste auch zu einigen Möglichkeiten. Die größte Möglichkeit nach einem Ausrutscher eines Auerbacher Verteidigers, die scharfe Hereingabe in den Fünfmeterraum konnten Jonas Freiberger und SV-08-Torhüter Christoph Ziegler klären.

Diese 15-minütige Drangphase der Raigeringer überstanden die 08er schadlos und konnten die Partie wieder ausgeglichen gestalten.

Einen Querpass der Gäste in der eigenen Hälfte schnappte sich Keil, setzte sich gegen zwei Verteidiger durch, scheiterte aus 15 Metern aber am glänzend reagierenden Gästekeeper Schoberth. In der 71. Minute schickte Keil Marcel Meyer auf die Reise, und der letzte Raigeringer Verteidiger konnte Meyer nur noch mit einem Foul 20 Meter vor dem Tor stoppen. Die Konsequenz waren Freistoß für die 08er und Rot wegen Notbremse für Dennis Weidner. Michael Keil zirkelte den Freistoß über die Mauer zum 1:0 ins Netz.

Die Schlussphase, die bis zur 98. Spielminute dauerte, war geprägt von viel Hektik auf beiden Seiten und noch einigen gelben Karten in einem insgesamt von beiden Mannschaften aber fair geführten Match.

Erstmals im Finale

Die Gäste schafften es nicht mehr, die Auerbacher Hintermannschaft in Gefahr zu bringen und so ziehen die Bergstädter erstmals in ihrer Vereinsgeschichte ins Finale ein.

Totopokal - Halbfinale:

SV 08 Auerbach - SV Raigering 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 (72.) Michael Keil - SR: Bernhard Hofmann (Schnaittenbach) - Zuschauer: 160 - Rot: (71.) Dennis Weidner (SV Raigering), Notbremse

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.