08.07.2021 - 14:22 Uhr
DieterskirchenSport

TSV Dieterskirchen: Neuer Angriff auf die Kreisliga

Der Ärger um die verpasste Chance, über die Relegation aufzusteigen, ist verraucht. Mit sechs Neuzugängen nimmt der TSV in der Kreisklasse Nord einen neuen Angriff.

von Autor RROProfil

Die Enttäuschung nach dem Abstimmungsergebnis über den pandemiebedingten Saisonabbruch und den Wegfall der Aufstiegsrelegation war beim TSV Dieterskirchen groß. Dieser stand in der Kreisklasse Nord mit sechs Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz 2 und hätte um den Aufstieg in die Kreisliga spielen können. „Corona hat unseren Verein sportlich und gesellschaftlich zurückgeworfen“, resümierte Vorsitzender Robert Becher. Mit dem Trainingsauftakt vor 4 Wochen läutete die Fußballabteilung eine weitere Runde in der Kreisklasse Nord beziehungsweise B-Klasse ein. „Wir wollen an die Leistungen der vergangenen Saison anknüpfen und mit beiden Mannschaften wieder angreifen“, sind sich die Abteilungsleiter Thomas Weiß und Erich Schafbauer einig. Sechs Neuzugänge verstärken dabei das Team des bewährten Trainergespanns Meyer/Dirscherl. Vom SV Seebarn schlossen sich Torhüter Tobias Hanauer und Maximilian Schießl dem TSV an. Astrit Leka kam vom TV Bodenwöhr und Felix Becher, Fabian Irlbacher sowie Kevin Prüß rückten aus der eigenen A-Jugend auf. Die Junioren Justin Rudi, Denis Zabel und Mathis Deml trainieren ab sofort ebenfalls bei den Senioren mit. Neben Roland Haug, der zur FT Eintracht Schwandorf gewechselt ist, musste der TSV mit Eugen Setilin (zum SV Schwarzhofen) einen weiteren Abgang verkraften. Am 18. Juli beginnt die neue Punkterunde mit dem Gastspiel beider Mannschaften beim SV Trisching.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.