29.03.2019 - 16:37 Uhr
EnsdorfSport

DJK Ensdorf: Ein Junior im Kasten

Der Start in die Restrunde ist der DJK Ensdorf missglückt, jetzt fällt ausgerechnet gegen den FC Ovi-Teunz noch Stammkeeper Max Hauer aus.

Symbolbild
von Autor TRAProfil

Beim heimstarken TSV Detag Wernberg zogen die Vilstaler mit 1:4 den Kürzeren. Danach sah in Halbzeit eins nicht aus, denn da spielten beide Teams auf Augenhöhe. Nach dem 3. Gegentreffer nach einer Stunde gab sich die Truppe von Coach Christof Schwendner allerdings geschlagen. Mit einer noch deftigeren Niederlage musste sich der Gegner vom morgigen Heimspiel (Anstoß 15 Uhr) abfinden. Der FC OVI-Teunz unterlag zu Hause dem SV Hahnbach mit 0:5. So befindet sich die Mannschaft von FC-Trainer Claus Frank weiter mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Mit 12 Punkten nimmt sie derzeit einen direkten Abstiegsplatz ein. Will man noch eine Chance auf den Verbleib in der Bezirksliga haben, dann zählen eigentlich nur noch Siege. Einen vollen Erfolg streben natürlich auch die Mannen um Kapitän Bastian Windisch an. Man will nicht wie in den Jahren zuvor eine Negativserie hinlegen und so schnell wie möglich die nötigen Zähler holen, die zum sicheren Klassenerhalt reichen. Und deshalb fordert Coach Schwendner einen vollen Erfolg, auch „um sich für die Strapazen der anstrengenden Vorbereitung zu belohnen“. Personell läuft jedoch nicht alles nach Plan. Zwar stehen Bastian Windisch und Johannes Luschmann wieder zur Verfügung, allerdings muss die restliche Saison auf Angreifer Sebastian Siebert verzichtet werden, dessen Rückenprobleme keinen Einsatz zulassen. Eine weitere Hiobsbotschaft traf die Mannschaft während der Woche, denn Stammkeeper Max Hauer hat sich den Daumen gebrochen und muss vermutlich operiert werden. Für ihn steht Jugendtorhüter Daniel Fröhlich zwischen den Pfosten

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.