29.03.2020 - 20:07 Uhr
Sport

ERSC trauert: Jack Bowkus erliegt Krebsleiden

Für die Fans des Eishockeyclubs ERSC Amberg war er eine Legende. Der US-Amerikaner ist jetzt viel zu früh verstorben.

Jack Bowkus ist am Wochenende verstorben.
von Autor PAProfil

Eine traurige Nachricht für den ERSC Amberg und alle Eishockeyfans der Region: Jack Bowkus erlag am Samstagabend im Alter von nur 53 Jahren einem Krebsleiden. Bowkus hatte nach vermeintlich überstandener Krankheit im Januar einen Rückfall erlitten, woraufhin in Amberg Hans Wartha per Facebook und bei ERSC-Heimspielen eine Spendenaktion initiiert hatte, um Jack bei der Medikamentenversorgung zu unterstützen. Wartha wurde nun am Sonntag von Bowkus’ Schwester Jo Ann über den Tod von Jack informiert.

Jack Bowkus spielte von 1988 bis 1991 sehr erfolgreich (348 Scorerpunkte) für den ERSC Amberg. Im ersten Jahr zusammen mit Paul Vos, vor allem aber danach an der Seite von Mike Morin hinterließ der beliebte Angreifer, der am 19. Februar 1967 in Lansing (Michigan) geboren wurde, einen bleibenden Eindruck, war auch kämpferisch immer ein Vorbild – seinen schwersten Kampf hat Jack Bowkus nun verloren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.