10.05.2021 - 14:39 Uhr
EschenbachSport

Nachwuchs-Bundestrainer trainiert in Eschenbach

Vier Nachwuchs-Speerwerfer erhielten in Eschenbach Tipps von einem Bundestrainer. Der Experte kam speziell du dieser Übungseinheit angereist.

Aaron Ott aus Sindelfingen bei einer Übung mit dem Band
von Jürgen MaschingProfil

Der 1. Mai ist in Eschenbach alljährlich für die Bahneröffnung der Leichtathleten reserviert. Aber wie auch 2020 konnte sie wegen der Pandemie heuer nicht stattfinden. Mit Nachwuchs-Bundestrainer Jonas Bonewit reiste aber ein kompetenter Übungsleiter an, um zumindest mit vier Nachwuchsathleten zu trainieren und diese im Bereich Speerwurf zu sichten.

Der 25-Jährige von der LG Stadtwerke München hat seine Funktion noch nicht lange inne. Er möchte mit den Heimtrainern der 15- bis 17-jährigen Kaderathleten zusammenarbeiten und gemeinsame Lehrgangsmaßnahmen durchführen, um die vielversprechendsten Talente der Republik optimal zu fördern. Vom SC Eschenbach waren Ronja Melzer und Lukas Wiedemann, von der LG Fichtelgebirge Alina Hösl und vom VfL Sindelfingen Aaron Ott dabei, als Bonewit fundierte Tipps und Übungsanleitungen gab. Alles in der zweistündigen Trainingseinheit war perfekt abgestimmt auf den Speerwurf.

Lukas Wiedemann (links) und Ronja Melzner (rechts) trainiren unter der Anleitung von Bundestrainer Jonas Bonewit
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.