Vohenstrauß reist selbstbewusst nach Etzenricht

Etzenricht
02.08.2022 - 15:16 Uhr

Im vorgezogenen Spiel des 5. Spieltages empfängt der SV Etzenricht am Mittwoch, 3. August, um 18.30 Uhr die SpVgg Vohenstrauß. Während die Gäste mit zwei Siegen hervorragend gestartet sind, hat der SVE erst einen Zähler auf dem Konto.

Der Etzenrichter Coach Andreas Wendl analysiert den zurzeit ausbleibenden Erfolg so: "Ich seh die Problematik im Moment hauptsächlich im Abschluss. Wenn man seine Chance nicht nutzt, kann man eben auch keine Spiele gewinnen." Sebastian Ermer kann am Mittwoch erst verspätet eingreifen, sein Bruder Chris ist ebenso verletzt wie Max Herrmann, Luka Riebel und Torhüter Müllner. Tom Griesbeck hat sich zudem krankgemeldet.

Die SpVgg Vohenstrauß reist nach den Siegen in Hahnbach und gegen Untertraubenbach selbstbewusst an und freut sich auf eine interessante und spannende Partie. „Das Spiel ist für uns eine Herausforderung, die wir allerdings sehr gerne annehmen. Wir freuen uns auf einen spielerisch starken und erfahrenen Gegner. Wir werden versuchen, an die letzten Leistungen anzuknüpfen. Nach zwei Spielen mit sechs Punkten auf dem Konto dazustehen, wird uns sicher zusätzlich bestärken", sagt Trainer Martin Schuster. Bei der SpVgg steht der komplette Kader zur Verfügung.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.