02.08.2019 - 13:12 Uhr
FensterbachSport

Elf Fragen an Fabian Mayr (DJK Dürnsricht)

Ob blau, grün oder gelb - Fabian Mayer ist egal, was einer an den Füßen hat. Der junge Stürmer von der DJK Dürnsricht lässt sich auch von außen nicht beeinflussen.

Fabian Mayr von der DJK Dürnsricht-Wolfring.
von Autor HÜRProfil

Fabian Mayr ist neu bei der DJK Dürnsricht-Wolfring. Schweren Herzens fehlte der noch für die A-Jugend spielberechtigte Offensivallrounder aufgrund der noch nicht vorliegenden Spielerlaubnis bei der Auftaktpartie seiner Mannschaft gegen die SpVgg Schönseer Land am vergangenen Wochenende. Für das heute Abend um 18 Uhr stattfinde Auswärtsspiel seiner Mannschaft beim SV Haselbach ist Fabian spielberechtigt und hochmotiviert, einen gelungenen Einstand zu feiern. Vorher stellte er sich noch unseren Fragen.

ONETZ: 1. Fußball ist für mich ...

Fabian Mayr: Eine Art, Stress zu bewältigen, über 90 Minuten kann man den Rest der Welt vergessen.

ONETZ: 2. Warum sind Sie bei der Sportart Fußball gelandet und nicht beim Schach?

Fabian Mayr: Hauptsächlich durch die Freunde, allerdings spielt mein Vater auch Fußball von dem ich mir die Leidenschaft zu diesem Sport abgeschaut habe.

ONETZ: 3. Gelbe Fußballschuhe sind für mich …

Fabian Mayr: Ich trage auch öfter bunte Fußballschuhe, allerdings ist das für mich nur Nebensache. Das kann jeder so machen wie er möchte.

ONETZ: 4. Ein Erlebnis in Ihrer Karriere, das Ihnen heute noch stinkt?

Fabian Mayr: Das war ein Kreuzbandriss im zweiten Saisonspiel bei der SG Haselbach/Ettmannsdorf, wonach ich dann die gesamte Saison passen musste.

ONETZ: 5. Welches Ritual pflegen Sie kurz vor einem Spiel?

Fabian Mayr: Am Spieltag schaue ich mir regelmäßig noch Videos auf YouTube von Fußballgrößen wie Cristiano Ronaldo an um mich auf das Spiel einzustimmen.

ONETZ: 6. Ihre Rückennummer ist die 9. Warum?

Fabian Mayr: Ich bin klassischer Stürmer und fühle mich mit dieser Nummer extrem wohl.

ONETZ: 7. Das müsste der Nachbarverein SV Trisching mir bieten, damit ich wechseln würde …. (Die Ablöse in Euro oder Naturalien)

Fabian Mayr: Generell zu einem Nachbarverein würde ich nie wechseln, da ich mich mit den Spielern meines derzeitigen Vereins schon angefreundet habe und ihnen das nicht antun wollen würde.

ONETZ: 8. Welche Fußballregel würden Sie abschaffen, welche fehlt?

Fabian Mayr: Abschaffen würde ich den Videoassistenten, da noch zu viele Fehler trotz Überwachung passieren. Ich denke es fehlt keine Regel, aber die Handregelung müsste noch deutlicher festgelegt werden.

ONETZ: 9. Was ist das Gesprächsthema im Auto bei einem Auswärtsspiel?

Fabian Mayr: Meistens unterhalten wir uns über vergangene Spiele und es wird im Auto laut Partymusik gehört.

ONETZ: 10. Welchen Zuruf von Zuschauern können Sie überhaupt nicht leiden?

Fabian Mayr: Ich blende die Zuschauer während eines Spiels komplett aus. Die können rufen was sie wollen, das ist mir egal.

ONETZ: 11. Zu welchem Gegner fahren Sie am liebsten, zu welchem überhaupt nicht gerne?

Fabian Mayr: Am liebsten fahre ich zum SV Haselbach, hier spielen viele meiner Freunde. Überhaupt nicht gerne fahre ich zum SC Regensburg. In der Vergangenheit waren dies immer hitzige Gefechte und es hagelte immer gelbe Karten und Platzverweise.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.