29.10.2020 - 14:34 Uhr
GebenbachSport

Abrupter Abpfiff: DJK Gebenbach spielt in diesem Jahr nicht mehr

Wegen der verschärften Corona-Maßnahmen ist ab Montag Schluss im Amateurfußball. Für die DJK Gebenbach schon früher. Der Fußball-Bayernligist ist ab sofort in der Winterpause.

Auf Wiedersehen im kommenden Jahr, jetzt geht es für die DJK Gebenbach vorzeitig in die Winterpause. Die beiden letzten Bayernliga-Spiele der Mannschaft um Kapitän Julian Ceesay (vorne) in diesem Jahr wurden abgesagt, die Partien im Ligapokal in das neue Jahr verschoben.
von Autor MREProfil

Die Partie der DJK Gebenbach in der Fußball-Bayernliga Nord am Samstag, 31. Oktober, gegen den FC Eintracht Bamberg hätte noch stattfinden können, bevor dann am Montag der Lockdown und das Verbot von Amateur-Sportveranstaltungen in Kraft tritt. Doch die Oberfranken sagten am Mittwochabend wegen Corona-Verdachtsfällen ab.

Die spontane Idee, das ursprünglich für Dienstag, 3. November, geplante Spiel gegen die DJK Vilzing - das ja wegen der am Montag einsetzenden Maßnahmen nicht mehr hätte stattfinden dürfen - vorzuziehen, scheiterte an der fehlenden Zusage der Vilzinger. Deren Spiel am Wochenende gegen Eltersdorf fällt ebenfalls aus - hätte ja dann gepasst. Aber klappte eben nicht und so gibt es für die DJK Gebenbach also doch die Vollbremsung aus vollem Lauf.

Trainer Maloku enttäuscht

"Das ist brutal", so die erste Reaktion von Trainer Faruk Maloku. Seine Enttäuschung ist auch insofern nachvollziehbar, weil man lange auf den Re-Start Ende September hingearbeitet hatte und da auch Erfolge sah: Nach dem Wiederbeginn holte die DJK sieben von neun möglichen Zählern in der Liga und erzielte dabei 14 Tore. Gegen Bamberg - oder alternativ auch Vilzing - hätte man da nachlegen wollen, zumal es ja auch charakterlich in der Mannschaft passe, so Maloku. "Wir sind aufgrund der letzten Spiele jetzt nicht voller Euphorie und haben auch nicht das Gefühl, dass wir jetzt die Überflieger sind. Aber wir wollen die Leistungen der vergangenen Woche natürlich bestätigen", hatte der DJK-Coach noch vor den Absagen erklärt.

Vorgezogene Winterpause

Daraus wurde jetzt nichts. Bedeutet also vorgezogene Winterpause und abruptes Ende des guten Laufs. Aber in Gebenbach wird man darauf hoffen, dass man auch im Frühjahr 2021 wieder so in die Spur findet, wie man es beim Restart in diesem Herbst geschafft hat.

Das ist brutal.

Gebenbachs Trainer Faruk Maloku

Klarer Sieg der DJK Gebenbach im Derby gegen DJK Ammerthal

Ammerthal
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.