07.07.2019 - 14:34 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach beendet Testspiel-Woche mit einem Sieg

Im dritten Vorbereitungsspiel gelingt der DJK Gebenbach der erste Sieg. Ein später Doppelpack entscheidet die Partie gegen den SSV Jahn Regensburg II.

Ein Gruß an die Fans: Die durften ihre DJK Gebenbach dreimal binnen fünf Tagen bei Testspielen beobachten.
von Christian Frühwirth Kontakt Profil

Nach dem Unentschieden gegen den Landesligisten SpVgg SV Weiden (1:1) und der Niederlage gegen den Regionalligisten SpVgg Bayreuth (1:2) hat die DJK Gebenbach ihre erste Vorbereitungswoche mit einem Sieg abgeschlossen: Die Mannschaft von Trainer Faruk Maloku gewann am Samstag im Nord-Süd-Vergleich zweier Bayernligisten gegen den SSV Jahn Regensburg II mit 3:2.

"Mit dem Auftritt meiner Mannschaft in der ersten Woche bin ich sehr zufrieden", sagte Gebenbachs Trainer nach dem dritten Spiel binnen fünf Tagen. "Wir haben gegen Mannschaften getestet, die kurz vor dem Saisonstart stehen und dementsprechend auch eingespielter und weiter sind als wir." Ein Lob gab es für die Neuzugänge, "die einen richtig guten Eindruck bisher hinterlassen", und ein "großes Kompliment" an die gestandenen Spieler für ihr Engagement nach der harten Relegation. "Das ist alles andere als selbstverständlich, mental sich wieder auf Leistungsfußball abends nach der Arbeit einzulassen. Ich habe richtig tolle Spieler."

In der Partie gegen Regensburg stand es bereits nach drei Minuten 0:1, als Thomas Stowasser DJK-Torhüter Michael Nitzbon mit einem tückischen Aufsetzer überraschte. Gebenbach befreite sich zunehmend vom Druck der Gäste und kam schnell zum Ausgleich: In der 10. Minute setzte sich Neuzugang Benjamin Epifani stark durch und legte auf Fabio Pirner ab, der überlegt mit einem Flachschuss zum 1:1 traf. Das verteidigte Nitzbon zehn Minuten später, als er einen Foulelfmeter von Pavel Panafidin hielt. In der 37. Minute war der Gebenbacher Schlussmann aber machtlos, als die Regensburger einen Ballverlust der DJK im Mittelfeld ausnutzten und Veron Dobruna allein vor dem Tormann den Ball zum 1:2 ins Netz lupfte.

In der zweiten Hälfte dauerte es gute 20 Minuten, ehe es wieder gefährlich wurde vor den Toren. Ein Schuss des Regensburgers Manuel Geiger wurde abgefälscht (65.), Stowasser scheiterte mit einem Schuss an Nitzbon (71.) und kurz darauf mit einem Fallrückzieher, auf der anderen Seite vergaben Niko Becker (70.), Johannes Böhm (77.) und Jonas Lindner (78.).

Böhm leitete dann in der 85. Minute den 2:2-Ausgleich ein, als er auf Timo Kohler passte, der zwei, drei Gegenspieler ausspielte und den Ball flach ins Eck schob. In der Nachspielzeit leitete Kohler dann den Siegtreffer ein: Seinen Pass nach innen verwertete Becker zum 3:2.

Info:

DJK Gebenbach - SSV Jahn Regensburg II 3:2 (1:2)

DJK Gebenbach: Nitzbon, Ceesay, Gorgiev, Biermeier (46. Kohler), Fischer (46. Libotovsky), Hofmann (46. Freisinger), Haller (46. Lindner), Böhm, Pirner (46. Keilholz), Klahn (46. Klahn), Epifani

SSV Jahn Regensburg II: Peutler, Panafidin, Ertel, Root, Vogl, Zempelin, Özlokman, Gressel (73. Schmitt), Stowasser, Dobruna (46. Geiger), Bhatti (46. Bögl)

Tore: 0:1 (3.) Thomas Stowasser, 1:1 (10.) Fabio Pirner, 1:2 (37.) Veron Dobruna, 2:2 (85.) Timo Kohler, 3:2 (90.+2) Niko Becker - SR: Torsten Wenzlik (Velden) - Zuschauer: 90 - Besonderes Vorkommnis: (20.) Michael Nitzbon hält Foulelfmeter von Pavel Panafidin

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.