23.02.2020 - 09:40 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach gewinnt Testspiel in Kareth

Auch im dritten Vorbereitungsspiel des Jahres ist der Fußball-Bayernligist als Sieger vom Platz gegangen. Den Treffer zum 1:0-Endstand beim TSV Kareth-Lappersdorf erzielte dabei einer, den man so nicht auf dem Schirm hatte.

Niko Becker.
von Autor MIRProfil

Niko Becker hatte Trainer Faruk Maloku kurz vor dem Trainingslager um ein paar Einsatzminuten gebeten, was ihm dieser natürlich gern erfüllte: "Das war eigentlich so gar nicht geplant, er wollte einfach schauen, wie es geht. Dann ist es natürlich umso schöner, dass Niko dann das Tor macht, da freuen wir uns alle für ihn", so Maloku.

Der Gebenbacher Coach war mit dem Auftritt seiner Mannschaft auf dem kleinen Kunstrasenplatz vor den Toren Regensburgs an sich zufrieden: "Wir sind dominant aufgetreten, konnten uns aber kaum bis in den gegnerischen Strafraum vorspielen. Trotzdem waren die Jungs sehr konzentriert und haben noch eine Schippe draufgelegt im Vergleich zu den letzten Spielen. Am Ende war der Sieg schon verdient, weil wir zielstrebiger waren und deutlich mehr Ballbesitz hatten."

Mit dem Selbstvertrauen von drei Siegen am Stück, wenn auch gegen klassenniedrigere Gegner, ging es in der Nacht auf Sonntag ins Trainingslager in die Türkei. Im Fokus stehen da "zu 95 Prozent mannschaftstaktische Inhalte", wie Maloku erklärt, mit zwei Trainingseinheiten am Tag. Außer André Biermeier (Prüfungen) und Sven Kreiser (nach Meniskus-OP) ist der gesamte Kader dabei, wobei bei ein paar angeschlagenen Akteuren abgewartet werden muss, wie umfangreich diese mitziehen können.

Am Samstag kommen die DJK-Akteure aus Belek zurück, stehen aber bereits am nächsten Tag wieder auf dem Platz: Da wartet Testspiel Nummer vier gegen die U23 des SSV Jahn Regensburg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.