13.02.2020 - 21:58 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach laufstark und mit Spielfreude

Marco Seifert eröffnet die Partie mit einem perfekten Kopfball in das Raigeringer Tor. Gebenbachs Trainer Faruk Maloku ist zufrieden mit dem ersten Auftritt seiner Elf auf Kunstrasen, der zweite folgt keine 24 Stunden später.

Mit einem wuchtigen Kopfball kurz nach Spielbeginn machte Marco Seifert (rechts) das 1:0 für dei DJK Gebenbach.
von Autor MREProfil
Dominik Haller (Mitte) setzt sich hier gegen zwei Raigeringer (links Florian HIltl) durch.
Dominik Haller (rechts) lässt die Raigeringer Abwehr stehen, vertändelt aber dann den Ball - eine dicke Chance vertan.

Mit 3:0 schlug der Bayernligist DJK Gebenbach am Donnerstag Abend den Bezirksligisten SV Raigering auf dessen Kunstrasenplatz. Johannes Böhm (35.) markierte nach schnellem Umschaltspiel Treffer Nummer zwei. Der dritte war Sache von Dominik Haller, der einen Handelfmeter souverän verwandelte (45.). Florian Hiltl hatte auf der Linie per Hand geklärt, der Raigeringer Kapitän sah dafür die rote Karte.

"Wir waren sehr engagiert, mit Spielfreude und laufstark", sagte Maloku, der zwar bei einigen Punkten noch Handlungsbedarf sah, aber sonst mit Auftritt und Ergebnis sich zufrieden zeigte. "Man hat gemerkt, dass wir lange nicht gespielt haben", erklärte er.

Am Freitag, 14. Februar, geht's gleich weiter.

Sparringspartner der DJK Gebenbach ist der SV Mitterteich. Die Partie findet in Eger statt - weil man dort eigentlich mit der Mannschaft das Wochenende verbringen wollte, was durch das kommende Trainingslager in der Türkei Ende Februar aber hinfällig wurde.

Der Nordost-Landesligist befindet sich ebenfalls seit einigen Tagen in der Vorbereitung. In der Liga muss sich die Mannschaft von Trainer Andreas Lang eher nach unten als nach oben orientieren, wobei man auf Platz 10 liegend ja immerhin fünf Zähler Vorsprung auf die Abstiegsrelegation hat. Unterschätzen wolle man die Nordoberpfälzer aber nicht, erklärt Gebenbachs Trainer Faruk Maloku: "Mitterteich hat eine kompakte und kämpferische Mannschaft, aber sie können auch schnell umschalten. Ich glaube, dass wir in diesem Spiel auch sehen werden, wo wir noch Probleme haben. Und daran können wir dann arbeiten."

Seit Anfang Februar läuft beim Bayernligisten die Vorbereitung - und das durchaus erfolgreich. "Die Jungs ziehen super mit, auch wenn wir derzeit vor allem an der Fitness arbeiten." Taktische Arbeit habe man aufgrund der Wettersituation derzeit noch nicht im gewünschten Maße umsetzen können, weil man zum Teil auch in die Halle zum Training ausweichen müsse, so Maloku. Umso wichtiger sei daher das Testspiel gegen den SV Mitterteich.

Aufgrund der Anstoßzeit um 16.30 Uhr wird Maloku dabei aber wohl auf Julian Ceesay, Andre Biermeier und eventuell Jan Fischer verzichten müssen (berufliche Gründe). Lukas Libotovsky hat sich im Training verletzt, ebenso wie Ersatzkeeper Sven Kreiser, der wohl länger ausfällt. Nico Becker und Kai Hempel befinden sich ebenfalls weiter nur im Aufbautraining.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.