03.07.2019 - 21:41 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach: Ein zäher Auftakt

Die DJK Gebenbach ist mit 1:1 gegen die SpVgg SV Weiden in die Vorbereitung gestartet. Das nächste Testspiel ist kurzfristig bereits am Donnerstag angesetzt - und da trifft die halbe Mannschaft auf ihren Ex-Trainer.

Kein Geplänkel, sondern gleich in die Vollen: Gebenbachs Oliver Gorgiev (links) und Stefan Graf (rechts) von der SpVgg SV Weiden.
von Autor MREProfil

Gebenbachs Trainer Faruk Maloku konnte damit ganz gut leben: "Die erste Hälfte war zäh, die zweite dann flüssiger. Vom Ergebnis ist das ok, auch weil Weiden weiter ist als wir." Andreas Scheler, Trainer der SpVgg SV Weiden, war ebenfalls zufrieden: "Das, was wir umsetzen wollten, haben wir geschafft und auch unsere Leistung vom Wochenende bestätigt".

Die DJK startete mit einem Neuzugang, nämlich Benjamin Epifani vorn im Sturmzentrum und zeigte über weite Strecken der ersten Hälfte ein Pensum, das schon etwas über einem normalen Vorbereitungsspiel lag. Chancen erspielte konnte man sich trotz frühem Pressing aber nicht, abgesehen von ein paar harmlosen Weitschüssen. Auch die Gäste waren offensiv nicht existent, zumindest bis zur 34. Minute, als Dominik Mandula eine Unsortiertheit nach einer Ecke zur Führung ausnutzte.

In der zweiten Hälfte schickte Faruk Maloku dann eine fast komplett andere Elf aufs Feld, die durch einen Freistoß von Fabio Pirner (47., Innenpfosten) schnell zu einer guten Chance kam - es sollte aber für längere Zeit die letzte bleiben. Die Hausherren belohnten sich erst in der 70. Minute mit dem verdienten Ausgleich nach einer sehenswerten Direktabnahme von Johannes Böhm von der Strafraumgrenze. In der Folge wurde die DJK nochmal aktiver, hatte durch Timo Kohler (71.), Fabio Pirner (74.) und Neuzugang Patrick Hofmann (83.) weitere Gelegenheiten - für einen Treffer sollte es aber nicht mehr reichen.

Äußerst kurzfristig kam das nächste Vorbereitungsspiel der DJK Gebenbach zustande: Am Donnerstag, 4. Juli (19 Uhr), gegen den Regionalligisten SpVgg Bayreuth. Die Truppe des Ex-FC-Amberg-Trainers Timo Rost hat eine geplante Begegnung am Freitag gegen den Drittligisten Hallescher FC aus Sicherheitsgründen abgesagt. "Ich habe am Dienstag Abend Faruk gefragt, ob er spielen möchte. Er hat sofort zugesagt", erklärt Rost. Ein Spiel, zu dem er gerne wieder in die Oberpfalz fährt: "Da ist ja fast die Hälfte meiner ehemaligen Spieler: Ceesay, Fischer, Gorgiev, Hempel und Seifert." Rost hatte gehofft, dass die DJK Gebenbach den Aufstieg in die Regionalliga schafft: "Schade. Das hätte mich für den Verein und vor allem für meine ehemaligen Spieler sehr gefreut." Rost glaubt, dass Gebenbach in der Bayernliga Nord wieder ein "gewaltiges Wörtchen um den Aufstieg mitreden" wird, denn: "Meine ehemaligen Jungs wissen ja, wie Aufstieg geht. Ich drücke ihnen die Daumen, dass sie oben wieder dabei sind."

DJK Gebenbach - SpVgg SV Weiden 1:1 (0:1):

DJK Gebenbach: Nitzbon - Gorgiev, Biermeier, Ceesay, Böhm - Becker, Lindner, Keilholz, Klahn - Haller, Epifani - 2. Halbzeit: Nitzbon - Libotovsky, Biermeier, Ceesay, Böhm - Hofmann, Freisinger, Fischer, Kohler - Pirner, Seifert

SpVgg SV Weiden: Götz - Heinl (76. Trantina), Helleder, Paulus (82. Träger), Zeitler - Lang (46. Busch), Rupprecht, Mandula, Graf - Werner, Rodler (72. Schweiger)

Tore: 0:1 (34.) Dominik Mandula, 1:1 (70.) Johannes Böhm - SR: Jonas Kohn

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.