08.07.2018 - 15:00 Uhr
GebenbachSport

"Insgesamt ganz vernünftig"

Gelungene Generalprobe für das Auftaktspiel in der Bayernliga: Die DJK Gebenbach besiegt im letzten Test den SV Neukirchen Hl. Blut mit 5:0.

Gebenbachs Oldie Oliver Gorgiev (rechts) im Zweikampf mit seinem Neukirchener Gegenspieler.
von Autor LIKProfil

Mit einem klaren 5:0-Sieg im letzten Testspiel vor dem Meisterschaftsauftakt schloss Fußball-Bayernligist DJK Gebenbach eine Reihe von acht Vorbereitungsspielen erfolgreich ab. Vor allem in der ersten Hälfte hielt der Landesligist SV Neukirchen Hl. Blut gut dagegen und suchte auch selbst immer wieder schnell den Weg in die Spitze. "Da hatte die Begegnung stellenweise auch gutes Bayernliga-Niveau", so DJK-Trainer Faruk Maloku. Die Leistung seiner Mannschaft bewertete er als "insgesamt ganz vernünftig", wenngleich man am Freitag beim Auftakt gegen Bayern Hof "vor allem defensiv mit Sicherheit richtig gefordert" werde.

Die angeschlagenen oder verletzten Ralf Jakob, Konstantin Keilholz, Andre Klahn, Nico Lindner und Tobias Stubenvoll fehlten bei der Generalprobe. Nach 22 Minuten ging die Heimelf durch ein Eigentor der Gäste in Führung. Vier Minuten später eroberte DJK-Talent Fabio Pirner im Mittelfeld den Ball, sein Zuspiel setzte Marco Seifert an den Außenpfosten. Der in den vergangenen Wochen verletzte Torjäger Niko Becker zielte in der 28. Minute knapp am langen Pfosten vorbei. Dominik Haller hatte kurz vor der Halbzeit noch zwei Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Für die zweiten 45 Minuten brachte Trainer Faruk Maloku Timo Kohler, Kai Hempel, Neuzugang Johannes Scherm und Jonas Lindner. Neukirchens Trainer Franz Koller, der vor zwei Jahren die SpVgg SV Weiden in der Bayernliga trainiert hatte, brachte für den angeschlagenen Neuzugang Josip Juricev für die Offensive Christian Weß.

Neukirchen spielte zwar weiter mutig nach vorne, hatte aber immer mehr Probleme, nach Ballverlusten das schnelle Umschaltspiel der DJK zu unterbinden. Jonas Lindner zirkelte den Ball wunderschön auf den Kopf von Torjäger Seifert, der das Leder im langen Eck gekonnt versenkte. Die größte Gästechance vereitelte DJK-Torhüter Nitzbon gegen Weß per Fußabwehr (55.). Timo Kohler bereitete nach einer guten Stunde (61.) den dritten DJK-Treffer vor, als er zwei Gegenspieler stehen ließ. Niko Becker verwandelte die Hereingabe abgeklärt.

Das 4:0 in der 72. Minute besorgte DJK-Kapitän Timo Kohler dann selbst. Nach einem Ballverlust der "Rosenkränzler" startete er ein Solo aus der eigenen Hälfte und schloss es mit einem trockenen Flachschuss ab. Den Schlusspunkt setzte Jonas Lindner in der 83. Minute, als er ein Zuspiel von Marco Seifert zum 5:0-Endstand in die Maschen setzte.


Info:

DJK Gebenbach - SV Neukirchen 5:0 (1:0)

DJK Gebenbach: Nitzbon, Ceesay, Libotovsky, Böhm (46. Scherm), Gorgiev, Biermeier (46. Hempel), Fischer (46. Jonas Lindner), Pirner (46. Kohler), Haller, Becker, Seifert

SV Neukichen: Jurasi, Pongratz, Sturm, Denk, Wemerson, Juricev (46. Weß), Krames, Herzog, Göttlinger (65. Icanovic), Karl, Weinfurtner

Tore: 1:0 (22.) Eigentor, 2:0 (52.) Marco Seifert, 3:0 (61.) Niko Becker, 4:0 (72.) Timo Kohler, 5:0 (83.) Jonas Lindner - SR: Eduard Maier (Gleiritsch) - Zuschauer: 85

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.