07.09.2019 - 00:13 Uhr
Sport

Gelingt der zweite Sieg?

Der FC Tirschenreuth empfängt am Sonntag in der Bezirksliga Oberfranken Ost Aufsteiger FC Rehau. Kapitän Bastian Popp ist wieder fit.

Der FC Tirschenreuth peilt am Sonntag gegen den FC Rehau den zweiten Saisonsieg an. Das Bild zeigt Alexander Bauer (links) und Andreas Gradl (rechts) im Luftkampf mit dem Katschenreuther Moritz Amon.
von Autor AXSProfil

Mit einer 0:3- Niederlage im Gepäck musste der FC Tirschenreuth am vergangenen Samstag die Heimreise aus Trogen antreten. Die Mannschaft von Coach Markus Tusek war einfach nicht durchschlagskräftig genug, um etwas Zählbares mitzunehmen. Am Sonntag kommt Aufsteiger FC Rehau, der sehr gut in die Saison gestartet ist, in den Sportpark (Anpfiff um 16 Uhr). Natürlich wollen die Kreisstädter in diesem Heimspiel das Ruder herumreißen und punkten.

"Das war leider wieder zu wenig", musste Tusek zugeben, als der Schiedsrichter die Partie beim 1. FC Trogen abgepfiffen hatte. Sein Team hatte es in den 90 Minuten zuvor nicht geschafft, genug Chancen zu kreieren, um dem Gegner wirklich gefährlich zu werden. Einzig eine strittige Szene gegen Tobias Sammüller, die vielleicht einen Strafstoß zur Folge hätte haben können, war ein Aufreger.

Dennoch darf man bei den Kreisstädtern den Kopf nicht hängen lassen, denn die nächste Chance auf Punkte gibt es am Sonntag gegen den FC Rehau. Der Aufsteiger ist gut aus den Startlöchern gekommen und steht mit 14 Punkten auf Tabellenplatz drei. "Sie agieren aus einer sehr kompakten Defensive, es wird schwer, diesen Riegel zu knacken", schaut Tusek auf die Hauptaufgabe seiner Truppe.

Wieder mit an Bord ist Kapitän Bastian Popp, der seine Mannschaft zum zweiten Dreier der Saison führen will. Ein Fragezeichen steht hinter dem angeschlagenen Kubilay Özdemir, sonst kann der Coach auf seine bewährten Kräfte zurückgreifen.

FC Tirschenreuth: Denk, Gradl, Müller, Bauer, Gmeiner, Popp, Özdemir, Zeitler, Wölfl, Schön, Sammüller, Meier, Wimmer, Siegert, Schornbaum

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.