18.11.2018 - 19:12 Uhr
Sport

Geschenke für den Angstgegner

Es ist und bleibt eine unlösbare Aufgabe: Im sechsten Spiel gegen den SV Kulmain kassiert der TuS Kastl in der Fußball-Bezirksliga Nord die fünfte Niederlage.

von Autor HONProfil

Die Gäste legten am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga Nord vor der Winterpause gut los, die erste Chance hatten aber die Hausherren durch Blomeier. In der 13. Minute konnte die Kastler Defensive einen langen Ball nicht klären und der Kulmainer Nicolas Pusiak brauchte den Ball nur noch ins leere Tor heben. In der Folge verflachte die Partie. Es dauerte bis zur 34. Minute ehe die Kastler gefährlich vor dem Tor auftauchten. Bis zur Pause bemühten sich beide Teams, etwas mehr Linie ins Spiel zu bekommen. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielten die Gäste aus dem Nichts durch Christoph Dumler das 0:2. Auch diesem Treffer ging ein Geschenk der Kastler Abwehr voraus.

Nach der Pause wirkten die Kulmainer frischer und erzielten erneut durch Nicolas Pusiak in der 48. Minute das 0:3 - wieder nach einem Geschenk der Kastler. Der TuS um seinen Spielertrainer Andreas Wendl tat sich schwer und fand einfach nicht ins Spiel. In der 55. Minute erhöhten die Gäste durch Florian Greger mit einem Freistoß durch Freund und Feind hindurch auf 4:0. In der 70. Minute erzielte Michael Kölbl nach schönem Spielzug das 1:4, in der 85. verkürzte Johannes Kölbl noch auf 2:4. Kastl warf dann alles nach vorne, doch Sebastian Strößner hielt in dieser Drangphase auch noch einen Strafstoß von Johannes Kölbl (89.).

TuS Kastl: Harsch, Felix Geitner, Lother, Mack, Brandl (57. Hufnagel), Michael Kölbl, Johannes Kölbl, Baumer, Weigert, Wendl, Blomeier (68. Hüttner)

SV Kulmain:Strößner, Weber, Ditschek, Greger, Dumler, Pusiak, Hautmann (46. Nicklas), Maximilian Kastner, Sachs (85. Griener), Bodner, Dominik Kastner (90.+3 Kuhbandner)

Tore:0:1 (14.) Nicolas Pusiak, 0:2 (45.+2) Christoph Dumler, 0:3 (48.) Nicolas Pusiak, 0:4 (55.) Florian Greger, 1:4 (70.) Michael Kölbl, 2:4 (85.) Johannes Kölbl - SR:Peter Haas (FC Wendelstein) - Zuschauer:80 - Besonderes Vorkommnis:(89.) SV-Torhüter Sebastian Strößner hält Foulelfmeter von Johannes Kölbl

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.